Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Geld für Kultur aus dem Göttinger Haushalt
Die Region Göttingen Geld für Kultur aus dem Göttinger Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 02.03.2018
Die Improtheatergruppe Iglu kommt zum 15. Göttinger Impro-Festival. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Für die Förderung kultureller Projekte sind 55 000 Euro für 2018 im Haushalt der Stadt vorgesehen, für die Unterstützung von Kinder- und Jugendtheater 25 000 Euro. Die Stadtverwaltung hat dem städtischen Ausschuss für Kultur und Wissenschaft vorgestellt, welche Summen bewilligt werden sollen.

Danach soll die Werbegemeinschaft Pro City mit 6000 Euro für die Nacht der Kultur den größten Betrag erhalten. Die Comedy Company soll 3500 Euro für das 15. internationale Impro-Festival, die Geschichtswerkstatt 2000 Euro für ihre Jahresarbeit bekommen. Der gleiche Betrag soll dem Verein Kultur in der alten Fechthalle für seine Tanz-Kultur-Woche und den Veranstaltern der „Kultur-Lichter-Reihe“ überwiesen werden.

Anzeige

Jeweils 1500 Euro gehen an die Organisatoren der Jazzsession im Apex, an die Kantorei St. Jacobi für ihre Konzertreihe, an Andreas Düker und seine Konzertreihe „Saitenwechsel“. Jeweils 1000 Euro soll des für die Clavier-Tage geben, für die Schülerlesetage, für zwei Konzerte des Petri-Chores Weende und den Bandwettbewerb „Rock am Kauf Park“ geben. Danach blieben 31 000 Euro für weitere Kulturförderung.

Zwei Posten stehen auf der Liste der Förderungen für Kinder- und Jugendtheater. 16000 Euro soll der Verein Domino für seine Jahresarbeit bekommen. 1500 Euro hat die Verwaltung für eine inklusive Produktion der Theatergruppe der evangelisch-reformierten Gemeinde vorgesehen. 7500 Euro verbleiben dann in diesem Topf. pek

Von Peter Krüger-Lenz

Göttingen Tagestipp für Mittwoch - „He Told Me To“ im Apex
27.02.2018
Göttingen Wohnhaus-Initiative - Garantiert günstige Mieten
27.02.2018