Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gemeindewerke senken Gaspreis im Winter
Die Region Göttingen Gemeindewerke senken Gaspreis im Winter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 06.09.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Unter Beibehaltung des Grundpreises soll Gas künftig um netto 0,59 Cent, brutto 0,70 Cent je Kilowattstunde vergünstigt abgegeben werden. Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresbedarf von 30 000 Kilowattstunden bedeute die Arbeitspreissenkung jährlich eine Ersparnis in Höhe von 211 Euro (minus 11,2 Prozent), für einen Single-Haushalt um 49 Euro (minus 8,8 Prozent). Brandes wies darauf hin, dass etwa auch die Eon Mitte-AG ab Oktober einen dreimonatigen Sonderbonus gewähre. Von Januar an lägen die Abgabepreise der Gemeindewerke unterhalb derer des großen Konkurrenten.

Das sei die zweite Absenkung innerhalb eines Jahres, erklärte dazu Willi Fricke, Leiter der Gemeindewerke. Durch die in diesem Jahr zeitweise niedrigen Ölpreise seien auch die Beschaffungskosten für den kommunalen Energieversorger zurückgegangen. „Diesen Vorteil geben wir wieder an unsere Kunden weiter.“
Die sinkenden Gaspreise sollen sich auch auf die Fernwärmepreise auswirken: Der Anschlussbetrag soll sich laut Ratsbeschluss zwar von 1,80 Euro je Kilowattstunde im Monat auf 1,90 Euro erhöhen, der Arbeitspreis wird jedoch von 5,84 auf 5,16 Cent je Kilowattstunde reduziert.

Eine Diskussion gab es im Rat um die Gewinnabführung. Bei einem Eigenkapital von fast sechs Millionen Euro und 52 Prozent Eigenkapitalquote betrug der Gewinn der Gemeindewerke rund 300 500 Euro, die auf Vorschlag der Verwaltung in den Gemeindehaushalt fließen sollen. Kritisiert wurde dies von Reinhard Schmidt (FDP), der für die Gruppe FDP/FWG/Füllgrabe eine Stärkung der Gemeindewerke forderte. Gegen die Stimmen der Gruppe sowie von CDU und Grünen beschloss die sozialdemokratische Ratsmehrheit die Abführung des Gewinns.

Von Katharina Klocke

Michael Brakemeier 15.07.2014
Göttingen Flächennutzungsplanänderung - Punktsieg für Bordell in „Pufferzone“
04.09.2009