Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gerüchte dementiert: Kaufland bleibt in der Göttinger Weststadt – und baut um
Die Region Göttingen Gerüchte dementiert: Kaufland bleibt in der Göttinger Weststadt – und baut um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 06.09.2019
Die Kaufland-Filiale in der Göttinger Weststadt ist gesichert und wird 2020 modernisiert. Quelle: Ulrich Schubert
Anzeige
Göttingen

Die Lebensmittel- und Einzelhandelskette Kaufland hält an ihrem Standort in der Göttinger Weststadt fest. Im kommenden Jahr will sie das Objekt am Elliehäuser Weg modernisieren, bestätigte Unternehmenssprecherin Anna Münzing. Damit dementiert sie auch Gerüchte, Kaufland wolle den Weststadt-Standort in den Groner Kauf Park verlagern.

Seit Wochen bangen die Menschen in der Weststadt und in den Dörfern nördlich von Göttingen um „ihren“ Kaufland im Groner Gewerbegebiet. Immer wieder gibt es auch in den sozialen Netzwerken Gerüchte, die Filiale werde geschlossen. Genährt wurde die Befürchtung auch, weil Kaufland entgegen vorherigen Ankündigungen noch nicht begonnen hat, die Filiale zu modernisieren. Zugleich gab es Mutmaßungen, Kaufland werde in die Räume des Real-Marktes im Kauf Park umziehen ziehen. Hintergrund: Der Metro-Konzern will seine Supermarktkette Real verkaufen. Zurzeit ist offen, ob die Real-Filialen bestehen bleiben.

Zur Kaufland-Filiale in der Göttinger Weststadt gehört auch eine Tankstelle. Quelle: Ulrich Schubert

Sicher sind hingegen die Pläne für Kaufland in Grone. Es gebe keine Überlegungen, den Standort zu verlassen. „Und wir halten weiterhin an den Modernisierungsplänen fest“, so Münzing. Seit Jahresbeginn sei die Stiftung auch Eigentümerin der Immobilie.

Durch den Erwerb und die erforderlichen Genehmigungen durch die zuständigen Behörden habe sich „der Beginn der Umbaumaßnahme etwas verschoben“, erklärte die Unternehmenssprecherin. Bis Jahresende würden die Pläne jetzt konkretisiert. Mit Beginn des nächsten Jahres würden sie umgesetzt.

Bereits vor einem Jahr hatte Kaufland bestätigt, dass die Filiale am Elliehäuser Weg für „für einen höheren einstelligen Millionenbetrag“ modernisiert werden soll. Die Immobilie aus den 1980er-Jahren entspreche nicht mehr den Anforderungen an eine moderne, zeitgemäße Einkaufsstätte, hieß es. Kaufland hatte die Filiale 2000 von Real übernommen. Bereits 2017 hat die Kette ihre GöttingerFiliale in der Innenstadt für fast eine Million Euro modernisiert.

Unterdessen gibt es zur Zukunft der Real-Märkte in Grone und Weende keine Auskunft vom Metro-Konzern. Dazu werde man sich erst in der zweiten Septemberhälfte äußern, hieß es.

Von Ulrich Schubert

Das Blühstreifen-Projekt des Landvolks „Wir machen Göttingen bunter“ wird auch im Jahr 2020 weitergeführt. Die Tischlerei Welling sorgte für Spenden in Höhe von mehr als 6500 Euro.

06.09.2019

Infos, Beratung, Action: Mit dieser Mischung lockte der 34. Göttinger Gesundheitsmarkt Besucher vor die Johanniskirche. Das Motto der diesjährigen Auflage führte allerdings ein wenig in die Irre.

06.09.2019

Tänze aus fernen Ländern und Kulturen werden beim Tanzprojekt „ANAR DANA“ in Göttingen gelehrt. „Wir erleben die Kulturen in unseren eigenen Körpern durch die Tänze“, sagt Leiterin Helene Eriksen. Die Anmeldung ist noch möglich.

06.09.2019