Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Fridays for Future demonstriert am Freitag erneut in Göttingen
Die Region Göttingen

Globaler Klimastreik: Fridays for Future demonstriert in Göttingen am 25. September

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 24.09.2020
Fridays for Future will beim globalen Klimastreik auch wieder in Göttingen demonstrieren. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Fridays for Future ruft erstmals seit Beginn der Corona-Krise wieder zum globalen Klimastreik auf. Auch in Göttingen will die Umweltbewegung protestieren: Am Freitag, 25. September, soll unter dem Motto „Kein Grad weiter“ ein Demonstrationszug vom Hiroshimaplatz zum Albaniplatz ziehen. „Trotz Corona müssen Maßnahmen ergriffen werden“, begründet Carla Hille vom Göttinger Fridays-for-Future-Team den erneuten Protest. Sie wirft der Politik Untätigkeit vor: „Das gefährdet das Klima und somit auch unser aller Zukunft.“

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Durch die Corona-Krise sei das Problem des Klimawandels in den Hintergrund getreten, beklagen die Organisatoren der Demonstration in einer Pressemitteilung. „Es kann nicht sein, dass wir, während wir in einer Krise stecken, eine mindestens genauso bedrohliche Krise komplett vernachlässigen“, so Umweltschützer Paul Mattick.

Anzeige

Lesen Sie auch: Ein Jahr Fridays for Future in Göttingen

Als Teil des globalen Klimastreiks ist der Protest in Göttingen einer von vielen: Allein in Niedersachsen sind mehr als 40 Demonstrationen angemeldet, unter anderem in Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück. Die Auftaktkundgebung auf dem Hiroshimaplatz soll nach Angaben der Organisatoren am Freitag um 12 Uhr beginnen. Bei der Demonstration gelten die gängigen Corona-Regeln: Alle Teilnehmer müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen und den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Von Tammo Kohlwes