Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Im Re-Live: Göttinger OB-Kandidaten Broistedt, Kangarani und Fragel beim Wahlhearing von NDR und Tageblatt
Die Region Göttingen

Göttingen: Bürgermeisterkandidaten Broistedt, Kangarani & Fragel beim NDR

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 27.08.2021
Teilnehmer des NDR-Wahlhearings im Alten Rathaus in Göttingen: Doreen Fragel (parteilos, tritt für die Grünen an), Petra Broistedt (SPD) und Ehsan Kangarani (CDU) (v. l.) .
Teilnehmer des NDR-Wahlhearings im Alten Rathaus in Göttingen: Doreen Fragel (parteilos, tritt für die Grünen an), Petra Broistedt (SPD) und Ehsan Kangarani (CDU) (v. l.) . Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Am 12. September wählen die Göttingerinnen und Göttinger den Nachfolger oder Nachfolgerin von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. Bei einem Wahlhearing, das der Norddeutsche Rundfunk in Kooperation mit dem Göttinger Tageblatt veranstaltet, stellen sich am heutigen Donnerstag Petra Broistedt (SPD), Doreen Fragel (parteilos, tritt für die Grünen an) und Ehsan Kangarani (CDU) den Fragen von NDR-Moderatorin Christina von Saß und Tageblatt-Chefredakteur Frerk Schenker.

Die einstündige Veranstaltung war am Nachmittag ab 16 Uhr live auf goettinger-tageblatt.de und ndr.de zu sehen sein und kann nun im Re-Live gestreamt werden.

Schwerpunkt des Wahlhearings sollte das Thema „Finanzen“ sein. Durch die Corona-Pandemie gab es weniger Einnahmen und gleichzeitig steigende Kosten für die Stadtkasse. Hinzukommen die ohnehin vielen Baustellen in der Stadt: aufgeschobene Sanierungen von Schulen, die Kernsanierung der Stadthalle, die viel teuer wird als geplant, die beiden Theater, deren Spielstätten marode sind, und die Sanierung des städtischen Museums, die seit Jahren stockt.

Fragen an die Kandidaten

Außerdem fehlt bezahlbarer Wohnraum. Doch wo soll gebaut werden, wenn es nur wenige Flächen im Stadtgebiet gibt? Welche Ideen haben Broistedt, Kangarani und Fragel? Wo sollte gespart, wo investiert werden? Und wie würden sie nach der Wahl mit den großen privaten Mietkomplexen umgehen, in denen vor allem Menschen mit Migrationshintergrund unter unwürdigen Bedingungen leben? Über diese Fragen wollen Christina von Saß und Frerk Schenker sprechen.

Für den NDR ist es nach eigenen Angaben eine Premiere, Veranstaltungen zur Kommunalwahl live im Internet zu streamen. „In Göttingen machen wir den Auftakt für dieses neue Projekt und ich freue mich, dass wir mit dem Göttinger Tageblatt einen starken lokalen Partner haben“, sagte Ute Andres, Leiterin des NDR-Studios in Göttingen. Ähnliche Veranstaltungen finden zudem in Oldenburg, Osnabrück, Lüneburg, Hannover und Braunschweig statt.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Außer Broistedt, Kangarani und Fragel treten in Göttingen zwei weitere Kandidaten um das Amt des Oberbürgermeisters an. Auch Edgar Schu (Linke) und Mathias Rheinländer (Die PArtei) kandidieren. Der NDR als Veranstalter des heutigen Hearings betont, die teilnehmenden Kandidaten nach dem Prinzip der „abgestuften Chancengleichheit“ – also die Bewerberinnen und Bewerber, die eine realistische Chance haben, gewählt zu werden – eingeladen zu haben.

Von Michael Brakemeier