Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Muss der Arzt beim Impfen Handschuhe tragen?
Die Region Göttingen

Göttingen: Corona-Frage - Muss Arzt beim Impfen Handschuhe tragen? 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 09.06.2021
Einmalhandschuhe werden beim Impfen empfohlen, aber nicht vorgeschrieben.
Einmalhandschuhe werden beim Impfen empfohlen, aber nicht vorgeschrieben. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Region

Aktuell können sich in Niedersachsen alle Menschen, die das 12. Lebensjahr erreicht haben, um eine Impfung gegen das Corona-Virus bemühen. Viele warten schon seit einiger Zeit auf einen Termin und haben die Berichterstattung über die verschiedenen Vakzine und ihre Wirkung verfolgt. Dabei ist einigen Menschen aufgefallen, dass nicht jeder impfende Arzt Handschuhe trägt. Sind diese nicht vorgeschrieben?

Dies schon einmal vorweg: Das Tragen von Einmalhandschuhen bei der Corona-Impfung wird empfohlen, jedoch nicht ausdrücklich vorgeschrieben. Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (Krinko) beim Robert Koch-Institut (RKI) gibt medizinischem Personal Empfehlungen zum Umgang beziehungsweise Tragen von Handschuhen. Im Aufsatz „Medizinische Einmalhandschuhe und Schutzhandschuhe“ der Krinko-Empfehlung „Hände­hygiene in Ein­rich­tungen des Gesund­heits­wesens“ wird dazu erklärt, dass Handschuhe in Gesundheitseinrichtungen mit folgenden Indikationen eingesetzt würden:

Zum Schutz des Trägers vor Kontamination mit Blut, Sekreten und Exkreten einschließlich Krankheitserregern und indirekt zur Unterbrechung von Infektionsketten (pathogenfreier medizinischer Einmalhandschuh)

Zur Unterbindung der Erregerfreisetzung von der Hand in aseptische Bereiche (steriler medizinischer Einmalhandschuh

Außerdem, so heißt es weiter, seien sie insbesondere indiziert, wenn die erwarteten Erreger unempfindlich gegen alkohol-basierte Händedesinfektionsmittel seien, was aber auf das Corona-Virus nicht zutrifft.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) weist ihre Mitglieder allerdings nachdrücklich darauf hin, für ihren persönlichen Schutz zu sorgen und Arbeitsschutzmaßnahmen bei der Durchführung von Impfungen zu ergreifen. Zu dieser Ausrüstung gehört nach Angaben der BGW eine FFP2-Atemschutzmaske ohne Ausatemventil, ein Visier oder eine Schutzbrille, ein an der Vorderseite durchgehend geschlossener Schutzkittel und medizinische Einmalhandschuhe.

Von Claudia Bartels

08.06.2021
09.06.2021