Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Junge Forscher ausgezeichnet
Die Region Göttingen Junge Forscher ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 27.02.2017
Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Von den sechs Projekten in Hildesheim konnten alle die Jury überzeugen. In der Sparte „Schüler experimentieren“ (bis 14 Jahre) standen am Ende ein dritter Platz in Chemie und zwei Regionalsiege in Chemie und Biologie. Zudem haben die Gewinner den Sonderpreis der Stadt Hildesheim gewonnen: einen Besuch mit dem Oberbürgermeister im Römer- und Pelizaeus-Museum. Im Wettbewerb der älteren Schüler (Jugend forscht) können sich die Nachwuchswissenschaftler des FKG über zwei dritte Plätze in den Bereichen Arbeitswelt und Chemie sowie den Regionalsieg in der Kategorie Technik freuen.

Zusätzlich zum ersten Platz wurde Aron Klimenta und Silas Kömen für ihr Projekt „KFCW statt FCKW - der Klimaschrank für clevere Wachstumsbedingungen“ noch der Sonderpreis „MINT“ der Stiftung Universität Hildesheim verliehen. Die Regionalsieger erhielten zudem eine Einladung der Hildesheimer Bundestagsabgeordneten nach Berlin.

Anzeige

Erfolgreich waren dieses Jahr aber auch die Schüler der IGS Geismar beim Regionalwettbewerb in Braunschweig. Für die durchweg hohe Qualität der insgesamt zwölf Projekte erhielt die Schule den Dralle-Preis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Niklas Klintschar aus der 5. Klasse errang für seine aerodynamischen Messungen an Papierfliegern den Regionalsieg bei „Schüler experimentieren“ im Bereich Physik. Zudem gab es für die beiden Schüler Jesper Mücke und Florian Wichers einen dritten Platz in der Kategorie Technik.

Die Abiturientin Henrike Hofmeister erhielt zwei Sonderpreise für ihr Projekt „Eisenverhüttung mittels eines Rennofens“, darunter den Sonderpreis des VDI für die beste Arbeit einer Teilnehmerin. Auch das FKG konnte in Braunschweig bei „Jugend forscht“ glänzen und wurde mit einem ersten und zweiten Platz im Bereich Physik sowie einem Technik-Sonderpreis bedacht. Zudem erhielt Linus Klintschar (4. Klasse) von der Montessori-Schule einen ersten Preis im Bereich Arbeitswelt.

Ein besonderer Grund zur Freude ist die Auszeichnung mit dem Sonderpreis für Schulen, „die seit vielen Jahren mit hochwertigen Arbeiten im Wettbewerb vertreten sind“, mit dem das FKG geehrt wurde. Für die Regionalsieger der Wettbewerbe geht es nun in die nächste Runde. Vom 16. bis 18. März findet in Oldenburg der Landeswettbewerb von „Schüler experimentieren“ statt. Die älteren Sieger treten vom 20. bis 22. März in Clausthal-Zellerfeld gegeneinander an.

Von Maximilian Zech