Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Abschiedsbesuch: Thomas Rath übergibt 5000 Euro an Göttinger Hospiz an der Lutter
Die Region Göttingen

Göttingen: Thomas Rath übergibt 5000 Euro an Göttinger Hospiz an der Lutter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.09.2020
Elke Reichardt nimmt den Spendenscheck von Thomas Rath entgegen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Wenige Wochen vor dem Ende seiner Amtszeit hat der Leiter der Polizeiinspektion (PI) Göttingen, Thomas Rath, jetzt 5000 Euro an das Göttinger Hospiz an der Lutter übergeben. Die Vorsitzende des Vereins, Elke Reichardt, und Götz Beckenbauer vom Sozialdienst nahmen die Spende im Hospizgarten entgegen. Für den Leitenden Polizeidirektor Rath war es Antritts- und Abschiedsbesuch zugleich: Er geht mit Ablauf des Monats Oktober in Pension.

Das gespendete Geld stammt komplett dem 7. „Lach-Ma(h)l“ der PI Göttingen, das im Februar dieses Jahres im Dienstgebäude an der Otto-Hahn-Straße stattfand. Die nicht öffentliche Veranstaltung für Kolleginnen und Kollegen, Ehemalige, Angehörige, Freunde und Netzwerkpartner der Polizei Göttingen gibt es seit 2012.

Anzeige
Die wichtigsten Nachrichten als Newsletter

Welche Nachrichten interessieren Sie besonders? Erhalten Sie jeden Tag gegen 6 Uhr die Top-Meldungen und Neuigkeiten aus ihrer Region.

Abonnieren

Gestartet als „Versuchsballon“ mit einem Abendtermin für 40 Personen, wuchs das bunte Format aufgrund der großen Resonanz im Kollegenkreis schon 2014 zu einem Event mit zwei Abenden und 200 Gästen heran. Jedes Jahr unterstützten immer neu ausgewählte lokale Künstler, Autoren, Musiker sowie bislang „unentdeckte Talente“ aus den eigenen Reihen der Polizei die Veranstaltung durch ihre Auftritte. Lediglich 2016 musste die Aktion aufgrund der damaligen Einsatzlage entfallen.

Emotionale Verbindung kein Zufall

Die Erlöse spendet die PI jedes Jahr vollständig an das Göttinger Hospiz. Die enge emotionale Verbindung war kein Zufall. Sie entsprang dem Umstand, dass zwei Kollegen dort während ihrer letzten Lebensmonate gepflegt und umsorgt worden waren. Die regelmäßigen Besuche hinterließen Spuren bei Rath – und wurden zum Antrieb für die steten Bemühungen einer finanziellen Unterstützung der dort geleisteten Arbeit.

Die jährlich übergebenen Beträge werden regelmäßig auch durch Einnahmen gemeinsamer Mitarbeiterfeste mit der 5. Bereitschaftspolizeihundertschaft und der Polizeidirektion Göttingen aufgefüllt. „Wir haben unsere Kassen nochmal leer gekratzt“, sagte Rath bei der Übergabe des Spendenschecks. Mit der letzten von ihm in dieser Funktion übergebenen Summe wuchs die Gesamtspende auf rund 30.000 Euro an.

Von r