Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttingen bei Sozialausgaben vorn
Die Region Göttingen Göttingen bei Sozialausgaben vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 20.10.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Das sind fast 75 Prozent mehr als der Durchschnitt der niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte. Im landesweiten Schnitt haben die örtlichen Träger für Sozialausgaben 141,36 Euro je Einwohner aufbringen müssen.

Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Erhebung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) in Hannover hervor. Insgesamt hat die Stadt Göttingen im vergangenen Jahr Sozialausgaben in Höhe von knapp 28,7 Millionen Euro gehabt.

Anzeige

Im Landkreis Göttingen (einschließlich Stadt) betrugen die Sozialausgaben im vergangenen Jahr 44,775 Millionen Euro (180,53 Euro je Einwohner). In den Kreisen Osterode (155,67 Euro) und Northeim (144,39) lagen die Aufwendungen deutlich niedriger.

Zu den Sozialausgaben gehören unter anderem Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung, Hilfe und zur Gesundheit, Eingliederungshilfe und Hilfe zur Pflege. In Niedersachsen hatte die Stadt Hannover im vergangenen Jahr mit statistisch 296,08 Euro je Einwohner die höchsten, der Landkreis Osterholz mit 83,44 Euro die relativ niedrigsten Ausgaben für Sozialleistungen.

mbr