Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Güntzler leitet neuen Fachausschuss
Die Region Göttingen Güntzler leitet neuen Fachausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 16.05.2019
Der Göttinger Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler ist am Mittwoch zum Vorsitzenden des neuen Bundesfachausschusses „Wirtschaft, Arbeitsplätze und Steuern“ gewählt worden. Er teilt sich den Vorsitz mit der baden-württembergischen Ministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

Der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler ist zum Vorsitzenden des neuen Bundesfachausschusses „Wirtschaft, Arbeitsplätze und Steuern“ gewählt worden. Er teilt sich den Vorsitz mit der baden-württembergischen Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Der neue Ausschuss der CDU Deutschlands arbeitet Konzepte zur Wirtschaftsmobilisierung aus, heißt es in einer Mitteilung des Berliner Büros von Güntzler. Das Gremium soll somit zum „programmatischen Profil“ der Bundes-CDU beitragen.

Güntzler ist gelernter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und er ist Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Nach seiner Wahl sagte er: „Unsere Wirtschaft kann mehr und will auch mehr. Wir brauchen gute und zukunftsfähige Konzepte.“

Die Bundesfachausschüsse der CDU stellen sich zur Aufgabe, an der Formulierung und Weiterentwicklung der Programmatik der Partei mitzuwirken und die Beziehungspflege zwischen der Partei sowie Institutionen und Verbänden zu unterstützen. Weitere Fachausschüsse beschäftigen sich unter anderem mit den Themen „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“, „Innere Sicherheit“ und „Umwelt und Landwirtschaft“.

Von Ulrich Meinhard

Die Stadtverwaltung soll ein Grundkonzept für das Umsetzen des Bund-Länder-Digitalpaktes an Göttinger Schulen ausarbeiten. Dazu will die CDU-Fraktion am Freitag einen Antrag in den Stadtrat einbringen.

16.05.2019

Blühstreifen bieten Insekten, Vögeln und anderen Tiere Nahrung. Der Landvolkverband Göttingen legt 7 Hektar an – finanziert durch Spenden.

19.05.2019

Die Stadtverwaltung Göttingen hat den geplanten Neubau eines Flüchtlingswohnheims auf dem Schützenanger vorerst gestoppt. „Kein Bedarf“, heißt es angesichts neuer Zahlen, die Sozialdezernentin Petra Broistedt vorgelegt hat.

18.05.2019