Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Reinhard Neubauer gestorben
Die Region Göttingen Reinhard Neubauer gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 22.11.2018
Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Neubauer trat 1968 in die Deutsche Kommunistische Partei ein. 15 Jahre lang war er Mitglied im Rat der Stadt Göttingen sowohl für die DKP als auch für die Wählergemeinschaft Göttinger Linke. Seit seiner Lehrzeit, teilt der DKP-Sprecherkreis mit, war er zudem Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft. Auch im Betriebsrat engagierte sich der ausgebildete Klempner. Später wurde Neubauer Kreisvorsitzender der DKP in Göttingen, viele Jahre saß er zudem im Bezirksvorstand der DKP Niedersachsen.

In einer kommunistischen Familie geboren, prägten ihn seine Antikriegshaltung und sein Antifaschismus. Als Wehrpflichtiger wurde Neubauer aus der Bundeswehr entlassen, weil er Arbeiterfestspiele in der DDR besuchte. Als Ratsmitglied im Stadtrat Göttingen war sein Anliegen vor allem die Sozial- und die Wohnungspolitik. Später arbeitete er in einer Selbsthilfeorganisation für Körperbehinderte. Hier war er wiederum Mitglied des Betriebsrates, auch nach seinem Rentenbeginn.

Von Matthias Heinzel

Göttingen „Balu und Du“ in Radolfshausen - Unterstützung für Grundschulkinder
22.11.2018
22.11.2018