Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Das 37. Göttinger Kinderfilmfest im Lumière unter Corona-Auflagen
Die Region Göttingen

Göttinger Kinderfilmfestival startet trotz Coronakrise

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 07.10.2020
Einer der Filme, die beim Filmfestival zu sehen sind: „Latte Igel und der magische Wasserstein“. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Filme, Bastel- und Rätselaktionen, eine Schatzsuche, besondere Gäste, eine Kinderjury und ein großes Fest als Krönung eines achttägigen Programms – so sah das Göttinger Kinderfilmfest der Film- und Kinoinitiative in der Vergangenheit aus. Doch die Corona-Auflagen zwingen die Veranstalter dieses Jahr zum Umdenken. So dauert das Programm im Lumière, Geismarlandstraße 19, nur vom 15. bis 18. Oktober an.

Die Schatzsuche und das Abschlussfest mussten gestrichen werden, für die Bastelaktion hat man sich etwas einfallen lassen: Basteln to go. „Wir bereiten die Aktion vor und jedes Kind kann sich nach der Vorstellung eine Tüte mitnehmen, in der Vorlagen und eine Anleitung sind. Das Basteln findet dann zu Hause statt“, erklärt Anna Fuhry vom Lumière.

Anzeige

Und noch mehr Ideen sollen trotz der Umstände Farbe in das Programm bringen: Anstelle einer Kinderjury werde es nach Abstimmung der Kinder einen Publikumspreis geben. Wer abstimmt, könne außerdem Freikarten für das Kinderkino gewinnen.

Klassiker „Pumuckl“ und „Pippi Langstrumpf

„Eines ist wie immer“, verspricht Fuhry. Wie auch in den letzten Jahren soll es spannende Kinderfilme zu sehen geben. Mit einem animierten Tierfilm, Neuverfilmungen der Klassiker „Pumuckl“ und „Pippi Langstrumpf“ sowie einer Realverfilmung über Freundschaft und Heimat bietet das Programm Unterhaltung für Kinder verschiedener Altersgruppen.

Das Programm im Lumière:

  • Donnerstag, 15. Oktober, um 15 Uhr: Animierter Tierfilm „Latte Igel und der magische Wasserstein“
  • Freitag, 16. Oktober, um 15 Uhr: Realfilm „Zu weit weg“
  • Sonnabend, 17. Oktober, um 15 Uhr: „Meister Eder und sein Pumuckl“
  • Sonntag, 18. Oktober, um 15 Uhr: Preisträger der Kinderjury 2019 „Rocca verändert die Welt“

Es gibt außerdem Vorstellungen in Adelebsen (Mehrgenerationenzentrum), Bovenden (Jugendraum), Dransfeld (Stadthalle), Grone (Jonahaus) und auf dem Holtenser Berg (Kinderhaus Abraxas). Eintrittskarten (Ermäßigt: 3 Euro, Erwachsene: 5 Euro) lassen sich unter www.lumiere-melies.de (genauer: https://lumiere-melies.de/monatsprogramm/) online oder an den Kassen der Kinos Lumière und Méliès im Voraus kaufen. Näheres zum Programm: https://lumiere-melies.de/kino-fuer-kinder/

Von Fiora Blettner