Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Kreiswahlausschuss billigt amtliches Wahlergebnis
Die Region Göttingen Göttinger Kreiswahlausschuss billigt amtliches Wahlergebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 26.09.2013
Von Michael Brakemeier
Fundstücke aus der Wahlurne: ungültige Wahlzettel. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Handschriftlich haben Wähler im Wahlkreis zahlreiche Wahlzettel durch diese Zusätze zum Teil ungültig gemacht. Und gleichzeitig ihren Unmut über die hiesige Parteienlandschaft zum Ausdruck gebracht.

„Bitte mehr Alternativen als Kapitalismus A, B, C, D“ war dort ebenso zu lesen wie „Das Problem ist das System“ oder „Keine Partei ist wählbar“. Andere wiederum waren zu Scherzen aufgelegt: „Guten Tag. Herzlich willkommen bei McDonalds. Ihre Bestellung bitte. Ich nehme alles.“

Anzeige

Oder schrieben „Sopran“ über Erststimme und „Bariton“ über Zweitstimme. Hakenkreuze, Dollarzeichen, Smileys oder das Anarchisten-A waren ebenso zu finden wie Stimmen für „Meine Oma“ oder „Maxi Musterfrau“.

3485 ungültige Stimmen

Am Donnerstag hat der Kreiswahlausschuss das Endergebnis der Bundestagswahl für den Wahlkreis 53 einstimmig gebilligt. 30 Änderungen auf 25 Stimmzetteln haben das vorläufige Endergebnis noch leicht korrigiert. Danach ging das Direktmandat mit 66 192 Erststimmen an Thomas Opperman (SPD).

CDU-Kandidat Fritz Güntzler erreichte 62 558. 16 740 Wähler stimmten für Jürgen Trittin (Grüne), 8581 für Gerd Nier von den Linken. Pirat Niels-Arne Münch erhielt 3219 Stimmen, Lutz Knopek (FDP) 2633. Auf Theo Sommer von den Freien Wählern entfielen 2187 Stimmen. NPD-Kandidat Marco Borrmann bekam 1730 Stimmen.

Wahlberechtigt waren im Wahlkreis 222 102 Personen. 165 814 machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Es gabt 1974 ungültige Erststimmen und 1511 ungültige Zweitstimmen. Nach Auskunft von Landrat Bernhard Reuter (SPD) waren 2200 Wahlhelfer im Einsatz, darunter 281 im Kreishaus. Um 23.10 Uhr habe am Sonntag das vorläufige Endergebnis vorgelegen.