Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Linke fordert Ehrenbürgerschaft für Edward Snowden
Die Region Göttingen Göttinger Linke fordert Ehrenbürgerschaft für Edward Snowden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 26.08.2013
Der Whistleblower Edward Snowden. Quelle: AFP Photo/The Guardian
Anzeige
Göttingen

„Für mich hat Edward Snowden der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und den Bürgerinnen und Bürgern weltweit einen nicht hoch genug einzuschätzenden Dienst erwiesen", so Gerd Nier in einer Pressemitteilung mit Blick auf die Enthüllungen Snowdens.

Gerd Nier

Snowden habe sich weltweit verdient gemacht und somit auch für Göttingen. Es sei an der Zeit, dass derjenige, der diese Rechts- und Vertrauensbrüche aufdeckte, Dank erhält.

pto

Mehr zum Thema

Auch in Göttingen demonstrierten am Sonnabend etwa 150 Menschen gegen die totale Überwachung von Telekommunikationsnetzen und die damit mögliche Ausspähung durch Geheimdienste. Bundesweit waren zeitgleich in vielen Städten mehrerere tausend Bürger dem Protestaufruf gefolgt.

Ulrich Schubert 28.07.2013

Göttingen. Am 22. September ist Bundestagswahl. Mit 25 Fragen stellt das Tageblatt die Kandidaten der Parteien im Wahlkreis Göttingen vor. Die Antworten sollten maximal 140 Zeichen haben. Der Göttinger Gerd Nier kandidiert für die Linke. Er ist 65 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Michael Brakemeier 08.08.2013

Medienberichten zufolge hat US-Geheimdienst NSA Millionenbeträge an Internetfirmen gezahlt, damit diese ihre Technologie den Geheimdienstanforderungen anpassen. Yahoo bestätigt die Zahlungen, Google hingegen will nicht am Überwachungsprogramm Prism teilgenommen haben

24.08.2013