Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Müllabfuhr im Landkreis Göttingen fast wieder nach Plan
Die Region Göttingen

Göttinger Müllabfuhr nach Schneechaos wieder nach Plan

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 21.02.2021
Der Schnee ist weg, die Müllabfuhr funktioniert wieder.
Der Schnee ist weg, die Müllabfuhr funktioniert wieder. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Starker Schneefall und glatte Straßen haben die Abfallbeseitigung im Bereich des Altkreises Göttingen in der vergangenen Woche beeinträchtigt. „Seit Montag werden die Abfälle wieder planmäßig abgefahren“, teilt die Göttinger Kreisverwaltung mit. Lediglich auf unvermindert schwer befahrbaren Nebenstraßen sei es auch in dieser Woche noch zu Verzögerungen gekommen.

Ab Montag, 22. Februar, soll dann aber wieder alles nach Plan verlaufen. Auch die Abfuhr von Sperrmüll soll wieder zu den vergebenen Terminen funktionieren. Die Verwaltung rechnet mit einem erheblich höheren Restmüllaufkommen, da jetzt die Orte angefahren würden, in denen Touren komplett ausfallen mussten. Diese Mengen könnten nicht im Rahmen der regulären Abfuhr entsorgt werden. Deshalb würden zusätzliche Fahrzeuge von der beauftragten Abfuhrfirma eingesetzt. Zudem nutzten die Verantwortlichen Fahrzeuge aus der Bioabfallentsorgung für die Abfuhr von Restabfall.

Verschiebung der Kompostentleerung

Dadurch kommt es in einigen Ortschaften zu einer Verschiebung bei der Komposttonnenleerung. Betroffen sind die Ortschaften Atzenhausen, Barlissen, Billingshausen, Dahlenrode, Emmenhausen, Harste, Jühnde, Örshausen, Ossenfeld, Rischenkrug, Spanbeck und Volkerode. Hier verschiebt sich die Abfuhr der Komposttonne auf Dienstag, 23. Februar. In der Folge können sich auch am Dienstag und Mittwoch Verschiebungen der Abfuhr Komposttonne in einzelnen Orten jeweils um einen Tag ergeben.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bei allen anderen Abfällen wie Wertstoffsäcken, Altpapier oder den mitgeteilten Sperrmüllabfuhrterminen erwartet die zuständige Kreisverwaltung keine Einschränkungen bei der Entsorgung mehr. „Die Entsorgung des Restabfalls hat Priorität. Die Abfuhrfirma setzt alle verfügbaren Personalressourcen dafür ein.“ Sollte es dennoch in dieser Woche zu Verzögerungen kommen, empfiehlt die Verwaltung, Abfallbehälter und Wertstoffsäcke am Bereitstellungsplatz stehen zu lassen. Für Nachfragen steht die Abfallberatung der Abfallwirtschaft Göttingen zur Verfügung unter Telefon 05 51 / 525 24 73 oder unter abfalberatung-goe@landkreisgoettingen.de.

Von Markus Scharf