Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Polizei stoppt Stefan Raab
Die Region Göttingen Göttinger Polizei stoppt Stefan Raab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 21.09.2014
Von Michael Brakemeier
Stefan Raab.
Stefan Raab. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Der 47-Jährige war nach Tageblatt-Informationen in der Gotmarstraße entgegengesetzt der Einbahnstraße unterwegs, bis er auf Höhe Prinzenstraße von zwei Polizisten gestoppt wurde. Ein „verkehrserzieherisches Gespräch“ sei mit ihm geführt worden, bevor er zu Fuß seinen Weg Richtung Nabel fortsetzen durfte.

Ein Verwarngeld wurde nicht verhängt. Polizeisprecherin Jasmin Kaatz erläutert dazu, dass zunächst jeder angehaltene Radfahrer, der gegen die Regeln verstößt, von den Beamten belehrt werde und sich zum Vergehen äußern könne. Zeige sich der Radfahrer einsichtig oder könne er etwa darlegen, ortsunkundig zu sein, könnte Polizei auf ein Verwarngeld verzichten. Kaatz verneint, dass es für Raab in dem Fall einen "Promi-Bonus" gegeben habe. Möglicherweise hätten ihre Kollegen den Moderator gar nicht mal erkannt.

Zuvor, so berichten Augenzeugen weiter, sei es zwischen Raab und einem im Papendiek fahrenden Auto fast zum Zusammenstoß gekommen. "Er scheint ein wilder Fahrradfahrer zu sein", kommentierte eine Augenzeugin den Beinah-Unfall. Raab war mit einem männlichen Begleiter in Göttingen unterwegs und gab sich mit dunkler Sonnenbrille und grauem T-Shirt betont unauffällig.

Raabs Sender wollte beide Vorfälle nicht kommentieren. Raab moderiert am Sonnabend den Bundesvision Songcontest in der Göttinger Lokhalle.

(ergänzt am Sonnabend, 20. September, 13.50 Uhr)