Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern
Die Region Göttingen Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 22.03.2017
Von Andreas Fuhrmann
Quelle: HAZ (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

In den jüngsten Fällen wurden die vermeintlichen Opfer demnach von Frauen kontaktiert. In zwei Fällen begaben sich ältere Göttinger nach den Betrugsanrufen zu ihren Banken, um ihr Gespartes abzuheben. In den jeweiligen Geldinstituten schöpften die Mitarbeiter aber Verdacht, als eine 82 Jahre alte Frau und ein 97-jähriger Mann eine größere Summe Bargeld von ihrem Konto abheben wollten. Die aufmerksamen Bankangestellten alarmierten die Polizei. Es kam daher zu keiner Geldübergabe an die Gauner, teilte die Polizei weiter mit.

Immer wieder meldeten sich telefonisch Betrüger bei älteren Menschen und erschlichen sich durch geschicktes Fragen schnell das Vertrauen der vermeintlichen Opfer, so die Polizei. Es werde dann vorgegaukelt, ein Angehöriger und in akuter finanzieller Notlage zu sein oder für ein dringendes Geschäft kurzfristig Geld zu benötigen

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.