Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Radschnellweg im Leineviertel wird weiter ausgebaut
Die Region Göttingen

Göttinger Radschnellweg im Leineviertel wird weiter ausgebaut

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 26.02.2021
Während der ersten Bauphase wird die Leinestraße zwei Wochen gesperrt.
Während der ersten Bauphase wird die Leinestraße zwei Wochen gesperrt. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Straßenbauarbeiten zum Ausbau des Radschnellwegs im Göttinger Leineviertel werden ab Montag, 1. März, fortgesetzt. Die Stadtverwaltung kündigt drei Bauphasen an, die auch mit Straßensperrungen verbunden sind.

In der ersten, zweiwöchigen Bauphase werde die Straßenecke Leinestraße/Eisenbahnstraße gepflastert. Die Leinestraße werde voll gesperrt, so die Pressestelle der Verwaltung. Der Abschnitt der Leinestraße zwischen Rosdorfer Weg und Eisenbahnstraße werde als Sackgasse ausgewiesen.

Pflasterungen und Asphaltierung in Phase zwei und drei

Während der zweiten Bauphase werde die Straßenecke Am Gartetalbahnhof/Am Hasengraben gepflastert. Aufgrund der Vollsperrung des Baubereichs würden die beiden Straßenzüge ebenfalls als Sackgassen ausgewiesen. Die Bauzeit betrage erneut etwa zwei Wochen.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In der dritten Bauphase erhalte der neue Minikreisel an der Kreuzung Schiefer Weg/Leinestraße/Am Gartetalbahnhof eine Asphaltdecke. Zudem seien Markierungsarbeiten auf der Leinestraße und der Eisenbahnstraße vorgesehen. Ein genauer Zeitraum für diese Arbeiten stehe noch nicht fest, soll aber rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Von Stefan Kirchhoff