Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger THW-Mann an der jordanisch-syrischen Grenze
Die Region Göttingen Göttinger THW-Mann an der jordanisch-syrischen Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 14.12.2012
Von Matthias Heinzel
Derzeit im Einsatz in Jordanien: Jens-Olaf Knapp.
Derzeit im Einsatz in Jordanien: Jens-Olaf Knapp. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen/Amman

Der Flüchtlingsstrom reiße nicht ab, sagt THW-Sprecher Axel Rentschka. Inzwischen seien bereits mehr als 50 000 Menschen im Camp registriert worden. Das Lager ist weniger als zehn Kilometer von der Grenze zu Syrien entfernt. Das THW unterstützt die Vereinten Nationen schon seit Mitte des Jahres, unter anderem durch den Bau von Sanitärzentren und Kochgelegenheiten für die Flüchtlinge.

Außerdem sorgen die Helfer aus Deutschland auch für die Versorgung mit etwa 1,3 Millionen Litern Trinkwasser pro Tag. Rentschka: „Der Bau von Wasserleitungen und eines Drainagesystems ist derzeit eine unserer dringendsten Aufgaben. Neben der ständigen Erweiterung des Lagers geht es nun vor allem darum, es gegen starke Regenfälle und sinkende Temperaturen zu wappnen.“

Wo noch vor kurzem Trockenheit, Sandstürme und eine Dauerhitze von im Schnitt mehr als 40 Grad Celsius herrschten, verschärfe nun der hereinbrechende Winter die Situation der Flüchtlinge.