Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tageblatt startet Online-Schützenspiel
Die Region Göttingen

Göttinger Tageblatt startet virtuelles Schützenspiel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 17.08.2020
Digitale Alternative zum Schützenfest: Das virtuelle Schützenspiel des Tageblatts.
Digitale Alternative zum Schützenfest: Das virtuelle Schützenspiel des Tageblatts. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

In Zeiten der Corona-Pandemie gibt es auch in Göttingen keine Schützenfeste, keine Treffen der Schützen. Deswegen habe man sich mit den Schützen zusammengesetzt, um eine virtuelle Aktion ins Leben zu rufen, so Marianne Seibel vom Göttinger Tageblatt. „Der große Schützenumzug, die Geselligkeit, Musik, bunte Lichter, Fahrgeschäfte und jede Menge Leckereien – so kennen und lieben wir unser Göttinger Schützenfest“, sagt Rainer Hald, seit März 2019 Vorsitzender des Schützenvereins 1863 Göttingen. All das bliebe den Schützen in diesem Jahr verwehrt.

Witzige virtuelle Alternative

„Mit dem Online-Schützenfest können wir zumindest gemeinsam einen Schützenkönig küren. Diese witzige virtuelle Alternative ist eine tolle Sache: Nicht nur für die vielen Mitglieder unserer Schützenvereine, sondern für jeden!“ Wer am Computer gerne die legendäre Moorhuhn-Jagd spiele, dem werde auch das GT-Schützenfest viel Spaß machen, so Hald, der als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen auch den Hauptsponsor des Spiels vertritt.

Dass dabei möglichst viel Stimmung aufkommt, wünscht sich auch Ulrich Meiser, PR-Verantwortlicher des Sponsors Einbecker Brauhaus: „Wir wünschen allen Schützen der 17 angeschlossenen Mitgliedsvereine der Bürger-Schützen-Gesellschaft von 1392, dass durch Gespräche und ein „Prost“ über den Gartenzaun auch in diesem Jahr Schützenfest-Stimmung aufkommt.“

Mitspielen kann jeder aus der Region. Gespielt werden kann per Smartphone, Computer oder Tablet, benötigt wird nur eine Verbindung zu einem Internetbrowser. Wer sich dann unter www.gt.schuetzenfestonline.de einwählt, kann in der virtuellen Schießbude sein Können beweisen.

Beliebig viele Trainingsrunden

Starten können die Teilnehmer mit Trainingsrunden. Dabei können die Nutzer das virtuelle Schießen beliebig oft trainieren. Nach erfolgreichem Login und Anmeldung zum Wettkampf hat jeder Schütze dann aber nur drei Runden lang Zeit, den Vogel von der Stange zu schießen. Pro Runde hat jeder Schütze sechs Schüsse auf den Adler. Die Munitionsanzeige zeigt an, wie viele Patronen dem Schützen noch zur Verfügung stehen.

Jeder Treffer wird in der Anzeige durch den Vogel mit Bandage angezeigt. Für eine erfolgreiche Teilnahme werden drei Treffer benötigt. Der beste Durchgang, das heißt der Durchgang, bei dem der Teilnehmer den Adler in der kürzesten Zeit mindestens dreimal getroffen hat, wird in die Wertung aufgenommen und auf der sogenannten Bestenliste veröffentlicht. Am Ende gewinnt der Teilnehmer, der den Adler in der kürzesten Zeit dreimal getroffen hat. Sind mehrere Teilnehmer gleich schnell, entscheidet das Los.

Bis 30. September mitspielen

Dem Gewinner winken neben Ruhm und Ehre eine echte GT-König-Festscheibe sowie ein Kasten Einbecker Natur-Radler. Die Plätze zwei bis zehn erhalten jeweils einen Kasten Einbecker Natur-Radler. Das Schützenspiel läuft unter www.gt.schuetzenfestonline.de bis zum 30. September.

Von Christiane Böhm

Staatsschutzkommissariat ermittelt - Göttingen: Schmierereien am Hainholzweg
17.08.2020
17.08.2020