Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Einstimmung auf die Adventszeit: Göttinger Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Die Region Göttingen Einstimmung auf die Adventszeit: Göttinger Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 25.11.2019
Göttingens Bürgermeister Ulrich Holefleisch eröffnet den Weihnachtsmarkt gemeinsam mit Weihnachtsmannn, Gänselieseln und dem Kinderchor der Leinetal-Grundschule Friedland unter Leitung von Cornelia Kreische. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Der Göttinger Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Bürgermeister Ulrich Holefleisch (Grüne) stimmte die Göttinger gemeinsam mit Gänseliesel Jana Domeyer und Mini-Liesel Hanna Schleevoigt sowie dem Kinderchor der Leinetal-Grundschule Friedland am Montagnachmittag auf die Adventszeit ein.

„Das Fröhliche und Gute ist nah dem Traurigen und Bösen“, sagte Holefleisch und verwies auf den Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. An die Kinder gewandt erklärte er, dass es oftmals Verwandte seien, von denen die Misshandlung ausgehe. „Da sagen die Frauen zurecht, das wollen wir uns nicht gefallen lassen.“ Auch die Stadt Göttingen beteilige sich mit verschiedenen Veranstaltungen an dem Aktionstag, weshalb an diesem Montag einige Gebäude in orangener Farbe erstrahlten.

Eröffnung des Göttinger Weihnachtsmarktes

Für das große und kleine Gänseliesel war es der zweite gemeinsame Auftritt. Von Holefleisch befragt, was sie sich denn zu Weihnachten wünschten, gab sich Domeyer ganz bescheiden: Sie wünsche sich nichts Materielles, sondern, dass sie weiter zufrieden und glücklich sein werde. „Da wird sich der Einzelhandel freuen“, scherzte Holefleisch. Für die elfjährige Hanna dagegen hat konkrete Vorstellungen: Ein Schachspiel soll es dieses Jahr sein.

Arktischer Honig aus Finnland

Zu den Besuchern, die traditionell zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes kommen, gehören auch Sabine und Rainer Rindermann. Einen grünen Spitzhut mit Lametta und kleinen roten Christbaumkugeln hat Sabine Rindermann für dieses Jahr ausgewählt, zu Hause gibt es noch Exemplare, die Musik spielen oder mit Figuren verziert sind. Gefunden hat sie die ausgefallenen Hüte, die sie abwechselnd „ein bisschen ausführt“, auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt. So etwas vermisse sie in Göttingen.

Zwar keine ausgefallenen Hüte, dafür aber arktischer Honig aus Finnland wird erstmals an einem Stand an der Johanniskirche angeboten. Ihrer Chefin habe der Weihnachtsmarkt in Göttingen gut gefallen, vor allem die Atmosphäre sei ihr in Erinnerung geblieben, erzählt Malka Gotthilf. Deshalb seien sie dieses Jahr das erste Mal hier vertreten. Zu den besonderen Angeboten gehöre der Inari Honig. Für diese Sorte würden Bienen zum nördlichsten Punkt Finnlands gebracht. Und obwohl es dort im Sommer nicht wärmer als 12 Grad werde, produzierten sie Honig. Die Herstellung sei vor allem deshalb so aufwendig, weil die Bienen nach der Saison wieder abgeholt werden müssten.

Wichtelbude ist zum ersten Mal dabei

Göttingen möchte auch mal neue Attraktionen“, sagt Anke Lefort. Ihr gefalle es sehr gut, dass es in diesem Jahr einige neue Stände auf dem Weihnachtsmarkt gebe. Dazu gehört auch die „Wichtelbude“. Dort hat Lefort gerade einen kleinen Wichtel für ihre Mutter gekauft – zu Nikolaus. Dass sie nun auch in Göttingen vertreten sind, hätten sie einer alten Frau aus Fulda zu verdanken, erzählt Siegfried Stolze, einer der Betreiber. Die gebürtige Göttingerin habe ihm gesagt, dass es einen solchen Stand in ihrer Heimatstadt nicht gebe. Mit der bisherigen Resonanz ist er zufrieden. „Ich bin für einen Montag erstaunt“, sagt Stolze. Er habe seit 8.30 Uhr geöffnet und lediglich in den ersten beiden Stunden sei der Verkauf langsam angelaufen.

Die Wichtelbude war nicht der einzige Stand, der sich schon vor der offiziellen Eröffnung über Kundschaft freuen konnte. So ging bereits vorher der eine oder andere Crêpes über die Ladentheke und einige Besucher ließen sich den ersten Glühwein des Jahres schmecken. Richtig voll aber wurde es erst mit der Dämmerung.

Öffnungszeiten und Programm

Der Göttinger Weihnachtsmarkt geht noch bis Sonntag, 29. Dezember; ausgenommen sind Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage (24. bis 26. Dezember). Geöffnet ist der Markt montags bis sonnabends von 10 bis 20.30 Uhr, an Sonntagen von 11 bis 20.30 Uhr. An 71 festlich geschmückten Ständen um das Alte Rathaus und die Johannis-Kirche herum finden Besucher unter anderem Kunsthandwerk, Glühweinspezialitäten, klassische Bratwurst und internationale Leckereien. Mehr als 500 000 Menschen kommen dafür jedes Jahr in die Göttinger Innenstadt.

Das Rahmenprogramm ist im Wesentlichen dasselbe wie im vergangenen Jahr. Ob Musik, Stadtführungen oder gemeinsames Basteln: Rund um den Weihnachtsmarkt gibt es auf der großen Weihnachtsmarktbühne, im Alten Rathaus, den Theatern und Kirchen sowie in der Lokhalle jeden Tag ein umfangreiches Programm. Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen sind auf der Homepage von Göttingen Tourismus zu finden.

Lesen Sie auch:

Von Nora Garben

Der Tod von drei Rehkitzen durch Mäharbeiten auf einer Wiese in Lenglern hat jetzt ein strafrechtliches Nachspiel gefunden. Im Antrag der Staatsanwaltschaft hatte das Amtsgericht Göttingen zunächst gegen drei Beschuldigte einen Strafbefehl erlassen.

25.11.2019
Göttingen Aktionen in der Bürgerstraße - Akrobatik und Kampfkunst im Kaz

Das Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum (Kaz) bietet am 30. November und 1. Dezember zwei Veranstaltungen: Am Sonnabend wird es akrobatisch, am Sonntag international.

25.11.2019

Nach dem Brand im Göttinger Amtshaus geht die Polizei von einem gezielten Brandanschlag auf die Ausländerbehörde aus. Nach Auffassung von Polizeipräsident Uwe Lührig handelt es sich um „Linksterrorismus“.

25.11.2019