Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger reinigen Bronzestelen des Planetenwegs
Die Region Göttingen Göttinger reinigen Bronzestelen des Planetenwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 12.04.2019
Die Bronzestelen des Göttinger Planetenwegs sind mit Grünspan und Aufklebern verunreinigt. Quelle: GT
Göttingen

Von Grünspan und Aufklebern will eine Gruppe von Göttingern am Sonntag, 14. April, die Bronzestelen des Göttinger Planetenwegs befreien. Die Aktion soll ein Gegenprotest zu den beschmierten Statuen beim diesjährigen Internationalen Frauentag sein.

Die Gruppe hat sich über den Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen zusammengefunden, sagt Dominik Kimyon, Sprecher der Stadtverwaltung. Gemeinsam wollen sie die zehn inzwischen verschmutzten Stelen des Planetenwegs, der von der Goethe-Allee bis zum Bismarckturm führt, als Antwort auf die Farbschmieraktion im März reinigen. Dabei hatten Unbekannte sechs Denkmäler im Stadtgebiet mit violetter und pinker Farbe besprüht.

Der Planetenweg wurde im Jahr 2003 eingeweiht. Er zeigt maßstabsgetreue Nachbildungen der Sonne und der sie umkreisenden Planeten, die von Karin und Reinhold Wittig konzipiert und gestaltet wurden. Träger ist der Förderkreis Planetarium Göttingen.

Die Putzaktion beginnt am Sonntag, 14. April, um 15 Uhr an der Bronzestele des Jupiter in der Prinzenstraße nahe des Göttinger Nabels.

Von Norma Jean Levin

Sanierung oder Neubau der Göttinger Stadthalle? Mit einem interfraktionellen Antrag fordern CDU, Grüne und FDP im Stadtrat jetzt die Prüfung einer Erweiterung an der Lokhalle – ein Plan von 2012.

12.04.2019

Die Delegierten der Bundesversammlung des Vereins Graue Panther haben am ersten Aprilwochenende in Berlin ihre Präsidentin, Erika Lohe-Saul aus Göttingen, im Amt bestätigt.

12.04.2019

Der Auslandseinsatz nach dem verheerenden Zyklon „Idai“ in Mosambik war nicht sein erster: Der Göttinger-THW-Helfer Jens-Olaf Knapp sorgt seit zwölf Jahren für sauberes Trinkwasser in Katastrophengebieten.

12.04.2019