Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Graffiti in der Göttinger Innenstadt: Drei Tatverdächtige von Polizei ergriffen
Die Region Göttingen

Graffiti in der Göttinger Innenstadt: Drei Tatverdächtige von Polizei ergriffen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 03.12.2021
Unter anderem sollen die Tatverdächtigen die Bronzestatue am Nabel beschmiert haben (Symbolbild).
Unter anderem sollen die Tatverdächtigen die Bronzestatue am Nabel beschmiert haben (Symbolbild). Quelle: Christina Hinzmann/GT
Anzeige
Göttingen

Im Zusammenhang mit einer Serie von Farbschmierereien in der Göttinger Innenstadt hat das Staatsschutzkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen drei Personen aus Göttingen aufgenommen.

Die Gruppe ist nach bisherigen Erkenntnissen dringend verdächtig, in der Nacht vom 24. November zwischen 0 und 0.30 Uhr in der Fußgängerzone die Bronzestatue am Nabel, das Denkmal am Wilhelmsplatz und Fassaden von Geschäften, Banken und Wohnhäusern beschmiert zu haben, teilt die Polizei mit. Aktuell gehe die Polizei von mindestens zehn Tatorten aus, an denen mithilfe von Schablonen die Parolen „make feminism a threat“, „This is a threat – greets feminism“und „feminists fight“ in den Farben rot, blau, gold und violett aufgesprüht wurden.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die drei Tatverdächtigen konnten bei einer eingeleiteten Fahndung ergriffen werden, so die Polizei weiter. Entsprechendes Beweismaterial hätten sie mit sich geführt.

Zeugen der Farbaktion sowie auch weitere betroffene Hauseigentümer werdengebeten, sich unter Telefon 05 51/ 491 21 15 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Von Lea Lang