Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Grünes Licht durch Handauflegen: Göttinger Grüne kritisieren „Bettelampel“
Die Region Göttingen Grünes Licht durch Handauflegen: Göttinger Grüne kritisieren „Bettelampel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.08.2019
„Bitte berühren“: Sonst schaltet die eine oder andere Ampel für Fußgänger nicht auf „Signal kommt“ um. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

In den vergangenen Jahren wurden in der Stadt Göttingen rund 70 Ampeln umgebaut und erneuert. Nun kritisiert die Stadtratsfraktion der Grünen, dass etliche dieser Ampeln auf Verkehrsabhängigkeit umgestellt wurden. Das heißt, sie zeigt nur dann grün, wenn ein Sensor ausgelöst wird. „Der Großteil dieser Ampeln ist im Zuge einer Beschleunigung für den Öffentlichen Personennahverkehr, die anderen im Zusammenhang mit dem Radschnellweg umgestellt worden”, so Cordula Dankert, Sprecherin der Stadtverwaltung.

Wir Dankert weiter mitteilt, wurde bei rund 25 Ampel-Anlagen eine solche Bedarfsanforderung für Fußgänger installiert. Das heißt, wer zu Fuß die Straße überqueren möchte, muss die gelben Schalter am Ampelmast berühren – sonst schaltet die Ampel nicht auf Grün um.

Bettelampeln

Die Grünen nennen diese Ampeln „Bettelampeln”. Es sei „unbegreiflich, warum sich die angeblichen Verbesserungen für den Fußverkehr als Verschlimmbesserungen entpuppen”, so Ulrich Holefleisch. Fußgänger würden ausgebremst.

Sabine Morgenroth, behindertenpolitische Sprecherin der Grünen: „Die Ampel wird nur dann grün, wenn der Bedarfsknopf mit nicht zu wenig Druck betätigt wird, eine Herausforderung für Jung und Alt.” Indes: Die Ampeln benötigen gar keinen Druck. „Die Anforderungstaster reagieren auf Berührung”, erklärt Dankert. So steht es auch auf den gelben Kästen. „Bitte berühren“. Ist das geschehen, leuchtet die Meldung „Signal kommt“ auf.

Ausgebremst und kriminalisiert

Holefleisch meint: „Fußgänger ärgern sich schwarz, dass sie ausgebremst und kriminalisiert werden.” Er verstehe nicht, warum sie vor einer roten Ampel stehen, während die PKW auf der Straße, die in die gleiche Richtung fahren, grün bekommen. Das geschieht, wenn bei den Bedarfsampeln der Schalter nicht berührt wird. Durch die Ampelschaltung sei den Grünen zufolge eine weitere Anpassung an den PKW-Vorrang erfolgt.

Von Britta Bielefeld

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Göttingen ist im August leicht gestiegen. Beunruhigend ist das aus Sicht der Arbeitsagentur nicht. Sie blickt vor allem auf die Zahlen vor einem Jahr – und die waren schlechter.   

29.08.2019

Wechsel an der Spitze der DGB in der Region Südniedersachsen-Harz: Die langjährige Gewerkschaftssekretärin Agnieszka Zimowska wird neue Geschäftsführerin – und hat klar umrissene Ziele.

29.08.2019

Das Schicksal des türkischen Oppositionellen Selahattin Demirtas ist Thema bei einer Infoveranstaltung der Gesellschaft für bedrohte Völker. Der Bruder des Juristen und SPD-Politiker Thomas Oppermann berichten darüber.

29.08.2019