Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttingens echtes Gänseliesel auf der Bühne
Die Region Göttingen Göttingens echtes Gänseliesel auf der Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 24.05.2019
Das Gänseliesel als Requisite und Esilena und Rodrigo (Fflur Wyn und Erica Eloff) in der Oper „Rodrigo“. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Reminiszenzen an Göttingen hat das Bühnenbild der Oper „Rodrigo“ der Händel-Festspiele: In der mehr oder weniger verkommenen Ausstattung, die die Handlung um den rigorosen König Rodrigo untermalt, glänzt das Göttinger Gänseliesel. Das ist keine Nachbildung, sondern das sonst im Städtischen Museum gut aufbewahrte Original. Gut versichert, so Händel-Intendant Tobias Wolff, und per Spezialtransport wurde das Exponat ins Deutsche Theater transportiert. Und wer im hinteren Bühnenteil sind Fliesen zu sehen, die denen der Stadthallen-Fassade sehr ähneln – keine Originale. Für die zwei verbleibenden Aufführungen am Sonnabend, 25. Mai, um 15 Uhr und am Sonntag. 26. Mai, um 17 Uhr im Deutschen Theater Göttingen gibt es noch Karten, teilten die Händel-Festspiele mit.

Von Angela Brünjes

Für eine direkte Bahnverbindung zwischen Osterode und dem Oberzentrum Göttingen setzt sich die Mehrheitsgruppe im Kreistag ein. Ihr Antrag, Gespräche mit dem Land zu führen, wurde beschlossen.

24.05.2019

Seit sieben Jahren ringen Eigentümer, Verwaltung und Politik um neue Wohnungen auf dem Gelände des IWF am Nonnenstieg. Zuletzt hatte der Bauausschuss mögliche Vertragsstrafen gegen den bisherigen Eigentümer EBR ins Spiel gebracht. Jetzt gibt es juristische Stellungnahmen dazu.

27.05.2019

Trampolin-Park in Göttingen, Frühjahrsvolkslauf im Jahnstadion, Mallorca-Party in Hilkerode – das und mehr zeigen unsere Bilder der Woche.

24.05.2019