Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Halle wird ab Montag geräumt
Die Region Göttingen Halle wird ab Montag geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 12.03.2012
Von Matthias Heinzel
Groner Industriegebiet: Erst ab kommender Woche soll die ausgebrannte Lagerhalle ausgeräumt werden.
Groner Industriegebiet: Erst ab kommender Woche soll die ausgebrannte Lagerhalle ausgeräumt werden. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Grone

Zunächst müsse die mit der Räumung beauftragte Firma temporäre Unterkünfte und sanitäre Einrichtungen aufbauen. Außerdem wurden die Zwischenlagercontainer angeliefert. Sicherung und Abtransport des umfangreichen Restmaterials in der schwer beschädigten Halle würden voraussichtlich etwa zwei Wochen dauern, erklärte Johannson. Bisher wurde unter anderem das Grundstück vor der Halle leergeräumt.

Die Aufräumarbeiten dürften sich schwierig gestalten, weil die Halle vor dem Brand komplett vollgestellt war. Außerdem sind Art und Beschaffenheit der Materialien unbekannt, die dort gelagert waren.

Die Sedimentproben aus der Grone und dem Flötergraben sind unterdessen im Labor eingetroffen. Die Stadt möchte insbesondere wissen, ob die im Löschwasser nachgewiesenen polychlorierten Biphenyle (PCB) auch die beiden Gewässer belastet haben. Mit den Ergebnissen der Sedimentuntersuchungen rechnet die Stadtverwaltung für den kommenden Montagnachmittag.

Mehr zum Thema

Bei dem Lagerhallen-Großbrand am Freitagmorgen, 2. März, im Groner Industriegebiet sind größere Mengen Giftstoffe freigesetzt worden. Das hat jetzt ein von der Stadt bestellter Gutachter nachgewiesen.

Matthias Heinzel 22.01.2013

Nach wie vor muss die Chemikalien-Lagerhalle im Groner Industriegebiet 24 Stunden am Tag von der Feuerwehr bewacht werden. Nach dem Großbrand vom Freitagmorgen flackern immer wieder Brände in der Halle auf. Unterdessen wurden in den Resten der gelagerten Stoffe polychlorierte Biphenyle nachgewiesen.

Matthias Heinzel 22.01.2013

Laut einer Pressemitteilung der Stadt Göttingen wurde noch am Freitag, 2. März, ein Büro damit beauftragt, die in der durch einen Brand zerstörten Lagerhalle in der Rudolf-Winkel-Straße gelagerten Stoffe zu untersuchen.

22.01.2013