Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hase und Huhn: Nicht immer das Gelbe vom Ei
Die Region Göttingen Hase und Huhn: Nicht immer das Gelbe vom Ei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 28.03.2012
Aus Marzipan: süße und schmackhafte Häschen gesehen bei der Konditorei Cron & Lanz.
Aus Marzipan: süße und schmackhafte Häschen gesehen bei der Konditorei Cron & Lanz. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Normalerweise sind Hasen sehr scheue Tiere, die bei Gefahr entweder schnell das Weite suchen oder regungslos abwarten, bis die Luft wieder rein ist. Im Gegensatz zu ihren lebendigen Vorbildern haben es die falschen Hasen im Warenhaus definitiv schwerer, unentdeckt zu bleiben: Knallpinkfarbige oder grasgrüne Exemplare hoppeln zurzeit über die Ladentheken in der Weender und Groner Straße. Weshalb Karstadt, Depot und Co. zusätzliche Schilder benötigen, um Kunden auf ihre ohnehin auffälligen Produkte hinzuweisen, ist die Frage.

Nach so vielen Jahren kann man das Rad, in diesem Falle das Ei, natürlich nicht neu erfinden. Dennoch lohnt sich ein Abstecher in die Seitenstraßen der Fußgängerzone. Dort weht ein Hauch von Frühling und nicht von industrieller Fertigung. Kreative und witzige Dekorationen zum Osterfest gibt es zum Beispiel bei Harlekin in der Roten Straße. Wie wäre es mit kleinen Keramik-Hühnern im skandinavischen Stil? Die gucken zwar nicht besonders hell aus der Wäsche, haben aber fast ein bisschen was von Pop-Art. Schön sind außerdem gestreifte Holz-eier und gusseiserne Osterkörbe für den Frühstückstisch.

Kränze aus Wachteleiern und Zweigen

Wer echte Eier den hölzernen vorzieht, kann sich gleich nebenan im Blumenladen Blattwerk umsehen. Dort gibt es – alternativ zur künstlichen Osterglocke von Butlers – große Kränze aus Wachteleiern und Zweigen. Passend dazu sind handbemalte Gänseeier, gesehen bei Edgar Krickmeyer in der Kurzen Geismarstraße. Mit ihren nostalgischen Blumenmustern erinnern sie irgendwie an die eigene Kindheit, als man seine Ostergeschenke noch mühsam im Garten der Großmutter suchen musste.

Zum Fest darf insbesondere für Kinder eines nicht fehlen: der Schoko-Osterhase. Cron & Lanz bietet Langohren in verschiedenen Variationen an – aus Marzipan, Nougat oder aus heller und dunkler Schokolade. Wem ein Konditor zu teuer ist, der kann sich bei Tode in der Prinzenstraße mit hasenförmigen Ausstechformen eindecken und selbst etwa Leckeres backen. Es sollte einen nicht weiter stören, dass die Häschen bei Tode nicht nur vorne bei den Osterwaren zu finden sind, sondern auch weiter hinten gleich neben weihnachtlichen Elchen hängen. Getreu dem Motto: Was für Weihnachten gut ist, ist es auch für Ostern.

Pünktlich zum Osterfest bieten Geschäfte aus der Göttinger Innenstadt wieder allerlei Dekoratives an.

Von Janina Kück