Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Heiliger Nikolaus und Kornwunder
Die Region Göttingen Heiliger Nikolaus und Kornwunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 05.12.2011
Von Jörn Barke
Verhandlung über Getreide: Bischof Nikolaus setzt sich für Hungernde ein.
Verhandlung über Getreide: Bischof Nikolaus setzt sich für Hungernde ein. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Dort steht aber auch die Weihnachtskrippe der Kirche, in der zur Adventszeit passende Szenen dargestellt werden. Aufgebaut ist derzeit natürlich eine Szene mit dem heiligen Nikolaus. Sie zeigt die Legende vom Kornwunder. Als der Heilige Bischof von Myra war, gab es im ganzen Land eine große Hungersnot. Eines Tages gingen im Hafen Schiffe mit Getreide vor Anker. Aber der Kapitän wollte von der Ladung nichts abgeben, da sie für den Kaiser in Konstantinopel bestimmt und genau abgewogen sei.

Der Bischof bewegte den Kapitän dennoch, von jedem Schiff eine bestimmte Menge Getreide abzugeben. In Konstantinopel werde trotzdem nichts fehlen – so geschah es der Legende nach auch. Der Heilige verteilte das Getreide gerecht an alle.

Aus kirchlicher Sicht ist der heilige Nikolaus schließlich mehr als ein Geschenkebringer in der Vorweihnachtszeit. Er ist auch eine legendäre Figur, deren vorbildliches Leben in vielen Legenden geschildert wird. Die legendäre Figur des heiligen Nikolaus geht vermutlich auf zwei historische Bischöfe zurück, die im vierten und sechsten Jahrhundert gelebt haben. Die Weihnachtskrippe ist noch bis zum 22. Januar in der Kirche zu sehen.