Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hochwasser Hann. Münden: Pegel steigen vorerst nicht mehr
Die Region Göttingen Hochwasser Hann. Münden: Pegel steigen vorerst nicht mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 31.05.2013
Von Matthias Heinzel
Düstere Aussichten: die Bremer Schlagd am Donnerstag beim bisherigen Pegel-Höchststand.
Düstere Aussichten: die Bremer Schlagd am Donnerstag beim bisherigen Pegel-Höchststand. Quelle: B. Wolf
Anzeige
Hann. Münden/Göttingen

Mit lokalen gewittrigen Schauern müsse gerechnet werden. Weitere Regenfälle, so die Meteorologen, könne es auch noch am Sonnabend geben, bevor sich die Wetterlage am Sonntag voraussichtlich wieder beruhigt.

In Hann. Münden wurde der Steinweg im Zuge der B 80 gesperrt. Der Verkehr wird über die Parallelstraße Hinter der Blume umgeleitet. An der Fulda wurden für die Fußgänger Stege gebaut. Sandsackwälle wurden gelegt. Seinen bisher höchsten Stand 2013 erreichte der Weserpegel am Donnerstag mit 5,17 Meter – 13 Zentimeter unter der Warnstufe.

Am Freitagnachmittag hielt sich der Weserpegel auf knapp fünf Meter. Die Lage hat auch Auswirkungen auf den Tourismus: Hotelzimmer wurden storniert, der Campingplatz auf dem Tanzwerder ist gesperrt. Für die Nacht auf Sonntag erwartet die Stadtverwaltung einen höheren Wasserstand.

Das Hochwasser in Hann. Münden steigt langsam an. Die ersten Sandsäcke liegen, an der Fuldaseite sind Stege gebaut.

In Göttingen sank der Pegel der Leine auf 1,22 Meter. Damit wurde der Sandweg an der Leinebrücke nicht mehr überflutet, die Sperrung blieb allerdings bestehen. Die Tendenz des Leinepegels: vorerst fallend.

Allerdings warnte der NLWKN vor weiterem Regen: Böden und Felder könnten keine Niederschläge mehr aufnehmen. Eine NLWKN-Sprecherin: „Der Boden ist gesättigt wie ein nasser Schwamm. Jeder weitere Regentropfen geht jetzt eins zu eins in die Flüsse.“

Tageblatt-Leser Bernd Wolf war am Donnerstag, 30. Mai, in Hann. Münden und hat Bilder vom Hochwasser gemacht.