Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hündin findet frisch gestohlene Geldbörse in der Göttinger Leine
Die Region Göttingen Hündin findet frisch gestohlene Geldbörse in der Göttinger Leine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 16.05.2013
Von Jürgen Gückel
Suchhund mit Frauchen: Maria Kaspar mit Boxermischling Janna am Fundort an der Leine. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Die Beute sehen die Bestohlenen meist nie wieder. In Ausnahmefällen kann aber auch das ganz schnell gehen. Ein solcher Ausnahmefall ereignete sich am Mittwoch – dank Boxerhündin Janna. Die zweijährige Mischlingshündin erwies sich beim Ausgang mit Maria und Sascha Kaspar als wahrer Spürhund.

Das Ehepaar war gegen 15 Uhr an der Leine unterwegs, als ihr Hund in Höhe des Tierheims Auf der Hufe ins Wasser sprang und mit einer Geldbörse im Maul zurück ans Ufer kam. Artig legte Janna den Fund Frauchen vor die Füße.

Anzeige

Nur eine Stunde vorher

In der Börse befand sich der Führerschein eines Mannes. Die Kaspars entdeckten darauf weitere Gegenstände im Wasser, darunter Kreditkarten und Papiere, die sie ebenfalls bargen.

Sie alarmierten die Polizei – und die wusste schon, woher die Geldbörse stammt. Nur eine Stunde vorher hatte Dieter B. einen Einbruch in seiner Wohnung in einem Göttinger Ortsteil gemeldet. Um 11.30 Uhr hatte er diese verlassen.

Als er gegen 13.30 Uhr zurückkam, waren Diebe durch die Kellertür eingedrungen und hatten seine und die Geldbörse seiner Frau gestohlen. Darin waren 45 und 25 Euro, zwei EC-Karten und Papiere. Als die Kaspars ihren Fund der Polizei meldeten, hatte diese gerade den Diebstahl protokolliert.

Nur jeder neunte Einbruch

Mit Ausnahme des Bargeldes und zweier EC-Karten haben die B.s all ihre Papiere zurück. Feuerwehrleute hatten die Leine nach weiterer Beute abgesucht. Zumindest der Ärger mit neuen Ausweisen und Führerscheinen bleibt den B.s erspart – dank des zweijährigen Boxermischlings.

Bei der pfiffigen Janna bedankte sich B. mit einer Dose Leckerli.

Für die Polizei aber fängt die Arbeit erst an. Nur jeder neunte Einbruch wird aufgeklärt. Einzig, wenn es sich um Serien handelt, ist die Wahrscheinlichkeit der Aufklärung größer. Aktuell stagniert die Zahl der Taten laut Angaben von Sprecherin Jasmin Kaatz auf hohem Niveau.

2012 zählte die Polizei in Stadt und Kreis 346 Einbrüche, davon 126 Versuche. Seit dem Tiefststand 2009 (224 Taten) steigt die Einbruchkriminalität wieder an.