Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hunderte Besucher beim 2. Sommerbrise-Theaterfest auf Nikolaikirchhof
Die Region Göttingen Hunderte Besucher beim 2. Sommerbrise-Theaterfest auf Nikolaikirchhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 11.08.2013
Von Katharina Klocke
Mitreißend: Jutta Steinmetz und ihre spontan gegründete Clownband am Fuß der Nikolaikirche. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Zauberer und Kinder bringen am Sonntag auf dem Platz an der Nikolaikirche das Publikum zum Staunen – beim Göttinger Sommerbrise-Familientheaterfest.

Zum zweiten Mal haben die im Verein Domino zusammengeschlossenen freien Theater  und ihre Gäste einen ganzen Tag lang Programm gemacht. Hannes Lülf alias Zauberer Cornelius verblüffte große und kleine Gäste auch als fotografierender Stelzenläufer. Jutta Steinmetz stellte als Clown Augustine neben der Kirche eine schmissige Kinder-Clownsband auf die Beine – und widersprach damit ihrem Programmtitel „Es klappt net“, denn sowohl das Publikum als auch die rotnasigen Nachwuchsmusiker taten alles, damit es klappt. „Düdüdü“, trompeten die Bandmitglieder, „Plitsch Platsch Blubblubb“, echoten die begeisterten Zuschauer in der von Augustine eigenwillig intonierten Version des Kinderlied-Klassikers „Alle meine Entchen“.

Hunderte Besucher kamen zum 2. Sommerbrise-Theaterfest auf dem Nikolaikirchhof in Göttingen. © Heller

Hunderte von Menschen hatten Spaß an dem Kulturtreiben an der Nikolaikirche. Mal- und Bastelecke, Schmink- und Spielstationen waren dicht umlagert. Und auch das Gotteshaus selbst war während der Theatervorführungen mehrfach bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt. So etwa während der Vorstellung des Buchfink-Theaters. Kleine und große Besucher verfolgten die Geschichte um das Leben des jungen Joseph, der aus Eifersucht, Neid und Hass von seinen Brüdern in einen Brunnen geworfen wird und schließlich doch noch in Ägypten sein Glück macht.