Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hygienemängel: Nach Göttinger Dönerfirma nun Restaurant
Die Region Göttingen Hygienemängel: Nach Göttinger Dönerfirma nun Restaurant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 11.04.2013
Von Matthias Heinzel
Quelle: Erichsen/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Er liegt in unmittelbarer Nähe des Produzenten von Dönerspießen und anderen Fleischwaren an der Reinhäuser Landstraße, der bereits zuvor in der Rubrik Verstöße des Verbraucherportals des niedersächsischen Verbraucherministeriums aufgelistet worden war.

Dort werden Hygiene-Sünden lebensmittelverarbeitender Betriebe und Restaurants aufgelistet, die bei Kontrollen auffallen. Bei dem neu aufgelisteten Betrieb handelt es sich um ein Restaurant mit französischer und gehobener internationaler Küche. Festgestellt wurden die Hygienemängel bei einer Kontrolle am 19. Februar dieses Jahres.

Wie schon im ersten Fall wollte sich die Landkreisverwaltung nicht zu Details der Beanstandungen äußern. Die Kontrollen der lebensmittelverarbeitenden Betriebe beruhen auf einer EU-Verordnung über Lebensmittelhygiene. erklärt Landkreis-Sprecher Marcel Riethig.

Darin würden „allgemeine Vorschriften für Betriebsstätten, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wird und besondere Vorschriften für Räume, in denen Lebensmittel zubereitet, behandelt oder verarbeitet werden, erläutert“. Routinemäßig würden oft stichprobenartig Temperaturmessungen zur Kontrolle der Kühlkette und Lebensmittellagerung vorgenommen.

Neben planmäßigen Proben gebe es Verfolgs-, Verdachts- oder Beschwerdeproben. Riethig: „Da bei den Kontrollen auch die Lebensmittelkennzeichnung geprüft wird, werden indirekt auch mögliche Lieferanten mitgeprüft.“ Eine Voraussetzung für die Auflistung im Internet sei, „dass mindestens ein Lebensmittel negativ beeinflusst wurde und konkret benannt werden kann.

Das heißt im konkreten Einzelfall, dass schwerwiegende Hygienemängel im direkten Arbeits- oder Lagerbereich vorhanden sein müssen, beispielsweise augenfälliger Schmutz oder Schädlingsbefall.“