Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 12 800 Euro für tolle Schüler-Projekte
Die Region Göttingen 12 800 Euro für tolle Schüler-Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 05.06.2018
Die Jury für „Ideen machen Schule 2018“: Susanne Schwarzkopf-Klages (Marketing PSD), Carsten Graf (Vorstand PSD), Stefan Hetzer (Landesschulbehörde), Ulrich Schubert (GT) (v.l.). Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

„Wir sind immer wieder erstaunt, wie viele kreative Ideen in unseren Schulen schlummern und auf Umsetzung warten“, kommentierte der Vorstandssprecher der PSD Bank, Carsten Graf, während der Jurysitzung die bewerteten Projekte. Seit 2006 organisiert die Bank den Wettbewerb „Ideen machen Schule“. Die Idee dahinter: Schülern und Betreuer, die mit einer pfiffigen Idee und Herzblut ihr Schulumfeld bereichern und „Lernen mit Spaß“ fördern wollen, sollen gewürdigt und belohnt – auch Beispiel gebend für andere. Besonders gewürdigt werden inzwischen Projekte sein, die sich mit digitalen Medien befassen. Weil oft die Mittel fehlen, die guten Ideen auch umzusetzen, bekommen die Gewinner eine Anschubfinanzierung.

50 000 Euro stellt die PSD Bank Braunschweig dafür in diesem Jahr in ihrem Geschäftsgebiet (Postleitzahlen 37 und 38) zur Verfügung. Insgesamt waren 76 Bewerbungen eingegangen, zehn aus dem Verbreitungsgebiet des Tageblattes. Sechs davon hat die Jury ausgewählt und mit Geldpreisen bedacht. Die Summen richten sich nach dem angegebenem Bedarf, fallen zum Teil aber auch etwas geringer aus, um möglichst viele Schulen und Gruppen zu berücksichtigen. „Und es sind fast alle Schulformen vertreten“, ergänzte Graf am Ende der Jurysitzung.

Die Sieger:

– Die Sollingschule in Uslar – eine Oberschule – will eine Mofa- und Mopedwerkstatt aufbauen, in der Jugendliche unter Anleitung Zweiräder reparieren und dabei ihre Technik kennenlernen können. Preisgeld: 3000 Euro.

– Die Wilhelm-Busch-Grundschule in Ebergötzen will eine Mathe-Werkstatt mit Denk- und Knobelspielen einrichten. Sie soll Teil der Forscherwerkstatt der Schule werden. Ihr Preisgeld: 3000 Euro.

– Drittklässler der Plesseschule Reyershausen wollen ihren Schulgarten „in ein lauschiges Plätzchen“ mit Pflanzen und Bänken verwandeln. Ihr Preisgeld: 1500 Euro.

Die Jury

Der Wettbewerb „Ideen machen Schule“ ist ein Projekt der PSD Bank Braunschweig in enger Kooperation mit dem Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt. Unterstützt wird des auch von der Landesschulbehörde. Die Mitglieder der Wettbewerbs-Jury 2018: Stefan Hetzer (Landesschulbehörde), Carstes Graf (Vorstandssprecher der PSD Bank) Susanne Schwartzkopff-Klages (Marketing PSD Bank) und Tageblatt-Redakteur Ulrich Schubert.

– Schüler eine Kunst-AG am Göttinger Otto-Hahn-Gymnasium wollen Wände in Treppenhäusern und öffentlichen Bereichen des Schulkomplexes mit sogenannten Zentangle-Bildern verzieren. Dabei sollen spielerisch-künstlerisch die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt aufgegriffen werden. Ihr Preisgeld: 800 Euro.

– Unter dem Titel „Respekt (er)leben wir!“ gibt es an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Göttingen viele Projekte, die die „Vielfalt der Schule“ – auch durch ihre Schülerzusammensetzung – charakterisieren. Zur Umsetzung der Projekte benötigt sie finanzielle Hilfe. Ihr Preisgeld: 2000 Euro.

– Die Regenbogenschule in Elliehausen will ihre Programmierwerkstatt erweitern und ihre AGs mit zusätzlicher Lego-Technik ausstatten. Ein gutes Bespiel für digitales Lernen und digitale Medien schon im Grundschulalter – ihr Preisgeld: 2500 Euro.

Von Ulrich Schubert

Göttingen Göttinger Partnerstadt - Lauf nach Wittenberg

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partschaft der Städte Göttingen und Wittenberg ist ein Lauf dorthin geplant. Start ist am 7. Juni.

05.06.2018
Göttingen Infos für Studierende der Uni Göttingen - Mehr als 100 Unternehmen bei 21. Praxisbörse

Mehr als 100 Unternehmen präsentieren sich am Dienstag und am Mittwoch in der Universität Göttingen: Die 21. Praxisbörse hat am Dienstag im physikalischen Institut begonnen. Am Mittwoch geht es im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) weiter.

05.06.2018

Über Altersdiskriminierung am Beispiel des 84-jährigen Göttinger FDP-Urgesteins Wolfgang Thielbörger und seinen eigenen 49. Geburtstag lässt sich Lars Wätzold in seiner aktuellen Kolumne aus.

05.06.2018