Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Anmeldung von Grundschülern in Göttingen – die Termine stehen fest
Die Region Göttingen Anmeldung von Grundschülern in Göttingen – die Termine stehen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 03.04.2019
Kinder, die im Schuljahr 2020/21 schulpflichtig werden, stellen sich bereits im Mai 2019 in ihren Grundschulen vor. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Anmeldungstermine für zukünftige Grundschüler: Montag und Dienstag, 6. und 7. Mai 2019, sowie an Folgetagen. Denn „abweichend vom 6. und 7. Mai erfolgt die Anmeldung der Schulneulinge an diesen Schulen wie folgt“, teilt das Referat des Oberbürgermeisters mit: Regenbogenschule am 6. und 10. Mai; Höltyschule am 6. und 8. Mai; Janusz-Korczak-Schule am 7. und 9. Mai; Grundschule Herberhausen am 7. und 9. Mai; Mittelbergschule am 7. und 9. Mai; Lohbergschule am 7. Mai; Leinebergschule am 7. und 8. Mai. „Die Eltern werden von den zuständigen Grundschulen informiert“, heißt es in der Mitteilung.

„Besondere schulische Sprachfördermaßnahmen für Kinder“

Anlass für die frühen Termine sind „besondere schulische Sprachfördermaßnahmen für Kinder, deren Sprachkenntnisse nicht ausreichen, um erfolgreich am Unterricht teilnehmen zu können.“ Entsprechend dem Niedersächsischen Schulgesetz beginnen diese Maßnahmen „bereits ein ganzes Jahr vor dem Einschulungstermin“.

Anzeige

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten könnten Kinder, die zu Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind, aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderlichen körperlichen, geistigen und sozialen Voraussetzungen erfüllten. Die Schulpflicht für diese Kinder beginne dann mit der Aufnahme in die Schule. „Für sogenannte Kann-Kinder gilt der 31. Dezember 2020 als Empfehlung für die Vollendung des sechsten Lebensjahres.“

Persönliche Vorstellung der zukünftigen Grundschüler

Kinder, die für das Schuljahr 2019/2020 zurückgestellt worden seien, müssten jetzt erneut angemeldet werden, teilt die Verwaltung mit.

„Bei der Anmeldung werden grundsätzlich die Vorlage einer Geburtsurkunde und die Vorstellung der Kinder erwartet“, heißt es in der Mitteilung. Der Termin für die Einschulung liege nach den Sommerferien 2020 und werde rechtzeitig bekannt gegeben. „Die Erziehungsberechtigten werden auch über den Beginn einer gegebenenfalls notwendigen Sprachfördermaßnahme informiert.“

Die Anmeldungstermine für weiterführende Schulen

Für das in vier Monaten beginnende Schuljahr an weiterführenden Schulen (1. August) gelten folgende Anmeldungstermine – Gesamtschulen: Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule, Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Neue IGS Göttingen am Montag, 13. Mai, von 8 bis 18 Uhr und am Dienstag, 14. Mai, von 8 bis 13 Uhr; an der IGS Bovenden am Mittwoch, 8. Mai, von 13.30 bis 17.30 Uhr, Donnerstag, 9. Mai, von 13.30 bis 17.30 Uhr, Montag, 13. Mai, von 8 bis 18 Uhr, Dienstag, 14. Mai, von 8 bis 13 Uhr.

Anmeldungstermine für Gymnasien: am Montag, 20. Mai, von 8 bis 18 Uhr, Dienstag, 21. Mai, von 8 bis 13 Uhr. Für Oberschulen: Bonifatiusschule II am Montag, 20. Mai, von 8 bis 18 Uhr, Dienstag, 21. Mai, von 8 bis 16 Uhr; Carl-Friedrich-Gauß-Schule am Montag, 13. Mai, von 8 bis 19 Uhr, Dienstag, 14. Mai, von 8 bis 16 Uhr; Schule am Hohen Hagen am Mittwoch, 8. Mai, von 14 bis 18 Uhr.

Notwendig: Geburtsurkunde, Zeugnis, Beratungsgesprächs-Protokoll

Zum Termin sind folgende Unterlagen mitzubringen, teilt die Verwaltung mit: Geburtsurkunde, Zeugnis des ersten Halbjahres des vierten Schuljahrgangs (Original) sowie das Protokoll des Elternberatungsgesprächs. Originalunterlagen würden nur an den Anmeldungsterminen entgegengenommen. An sogenannten „Reservierungstagen“ könne keine verbindliche Anmeldung erfolgen. Und: Während der Anmeldung sollten die Kinder anwesend sein und in der Schule vorgestellt werden.

Von Stefan Kirchhoff