Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Im Vordergrund steht die kirchliche Arbeit
Die Region Göttingen Im Vordergrund steht die kirchliche Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 24.11.2010
50 Jahre für die Kirche und für die Musik: Jubilar Günter Bornträger aus Adelebsen.
50 Jahre für die Kirche und für die Musik: Jubilar Günter Bornträger aus Adelebsen. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Mit 14 Jahren sei er in den Posaunenchor eingetreten, erzählt der heute 69-Jährige. Ein Freund habe ihn mitgenommen. Beim damaligen Chorleiter Ernst-August Wabbersen lernte er zunächst Trompete und bekam die Grundlagen für seine lange Chorleitertätigkeit. „Er hat mir alles beigebracht“, sagt Bornträger.

Zu Weihnachten 1960, mit 19 Jahren, hat Bornträger den Posaunenchor zum ersten Mal geleitet. Aus persönlichen Gründen hatte Wabbersen nicht mehr genug Zeit für den Chor. Bornträger wollte weiter blasen und entschloss sich, die Leitung des Chors mit damals sechs Mitgliedern zu übernehmen. Musiziert haben sie damals bei kirchlichen Festen und Geburtstagen älterer Mitbürger.

Gewaltigen Zuwachs hatte der Chor in den 70er Jahren, er wuchs zeitweise auf mehr als 30 Aktive. „Die Volksmusik stand damals im Mittelpunkt“, erzählt der Jubilar. Polkas, Märsche, Walzer und Schlager standen hoch im Kurs. Schlagzeug und Orgel gehörten jahrelang dazu. So waren die Musiker bei Heimatabenden und Bürgertagen gefragte Gäste. Bornträger erzählt: Er habe unzählige Lieder für den Posaunenchor umgeschrieben. „Es sollte ja auch gut klingen“, betont er.
Im Vordergrund habe für ihn immer die kirchliche Arbeit gestanden, bekennt der gradlinige Mann. Mehr als 20 Jahre wirkte er im Kirchenvorstand mit. Viele Jahre hat er als Lektor Gottesdienste für die Gemeinde gestaltet.

Im Jubiläumsjahr besteht der Chor aus 17 Bläsern, mehr Männern als Frauen, im Alter von 15 bis 79 Jahren. Bei vielen Landesposaunenfesten war er dabei, in Lüneburg, Hannover, Bremerhaven und Celle. Für den Zusammenhalt wurden Fahrten, Grillabend und Wanderungen unternommen. Fast 50 Jugendliche habe er in seiner Zeit als Chorleiter ausgebildet, zählt Bornträger zusammen. Um den kirchlich geprägten Posaunenchor auch in modernen Zeiten für Jugendliche attraktiv zu machen, will der Chorleiter ihn für Instrumente wie Saxophon und Klarinette öffnen. Bis zum 100. Geburtstag des Chors „St. Martini“ in drei Jahren möchte er noch an der Spitze bleiben. Einen Nachfolger hat er bereits im Blick.

Das Jubiläumskonzert am Sonntag, 28. November, beginnt um 16 Uhr. Mit dabei sind der Kirchenchor St. Martini, die Gitarrengruppe Adelebsen und die Gesangssolisten Angela Hansel und Barbara Ritter. Erwartet werden Landesposaunenwart Günter Marstatt und Kreischorleiter Christoph Rüling, der an diesem Tag im Adelebser Posaunenchor mit bläst.

Von Ute Lawrenz