Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Immobilien-Plattform erwirbt Göttinger Geschäftshaus
Die Region Göttingen Immobilien-Plattform erwirbt Göttinger Geschäftshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 09.08.2019
Exporo, Marktführer für digitale Immobilieninvestments in Deutschland, erwirbt ein Wohn-und Geschäftshaus in der Göttinger Innenstadt. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Exporo, eine Plattform für digitale Immobilieninvestments, hat in Göttingen ein Wohn- und Geschäftshaus an der Groner Straße/Nikolaistraße erworben. Laut Exporo-Mitteilung wurde das Gebäude für 12,4 Millionen Euro von einer dänischen Objektgesellschaft gekauft.

Bei Exporo beteiligen sich private Investoren entweder kurzfristig und fest verzinst an Immobilienprojekten oder an ausgewählten Bestandsimmobilien. Dabei erhalten die Investoren quartalsweise Ausschüttungen oder sind am Immobilienwert beteiligt. Das dänische Unternehmen Kristensen Properties gehört zu den größten auf Immobilieninvestments spezialisierten Fund und Asset Management Unternehmen im Nachbarland.

In dem Gebäude, das laut Exporo in diesem Jahr umfassend renoviert wurde und in einer „1a-City-Lage“ liegt, sind kürzlich die Fitnessstudiokette easyFitness und die Drogeriemarktkette Rossmann eingezogen. Rossmann hat Ende Juni auf laut Exporo 950 Quadratmetern Verkaufsfläche seinen fünften „Flagship-Store“ in Deutschland eröffnet. Die gewichtete Restlaufzeit der Gewerbemietverträge betrage mehr als elf Jahre. Exporo beschäftigt 140 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in der Hamburger HafenCity.

Von Eduard Warda

In größerem Maße registriert die Polizei im Raum Göttingen Anrufe von Bürgern, die per Email erpresst werden. Die Absender geben vor, über kompromittierende Bilder zu verfügen. Doch das sind nur leere Drohungen.

09.08.2019

Der Deutsche Wetterdienst erwartet für die Zeit von Freitagnachmittag (17 Uhr) bis Sonnabendmorgen (2 Uhr) schwere Gewitter mit Sturmböen, Hagel und Unwetterpotenzial im Kreis Göttingen.

09.08.2019

Kaum weibliche Führungskräfte, weniger Vollzeitbeschäftigte und noch weniger Straßennamen: Gleichstellung ist in vielen Bereichen längst nicht erreicht. Die Gleichstellungsbeauftragte Christine Müller hat beispielhaft Daten und Zahlen von Missverhältnissen zusammengestellt.

09.08.2019