Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sicher im Straßenverkehr
Die Region Göttingen Sicher im Straßenverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 10.05.2019
Jörg Arnecke ist Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Göttingen. Er ist am 21. Mai einer der Ansprechpartner bei der Präventionsveranstaltung. Hier spricht er mit seiner Kollegin Katrin Kressing mit einer Fahrradfahrerin. Quelle: Foto: R
Göttingen

In Anbetracht des demografischen Wandels wird die Anzahl der Verkehrsteilnehmer über 65 Jahre zunehmen und dementsprechend auch deren Beteiligung am Unfallgeschehen. So lautet eine nüchterne Einschätzung der Polizeiinspektion (PI) Göttingen. Dabei ist sie logisch, denn statistisch betrachtet steigt die Anzahl älterer Personen in der Gesellschaft insgesamt an. Der nächste Satz der Polizeimeldung wiederum hat einen positiven Anstrich, denn es heißt: Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Göttingen war 2018 in der Altersgruppe der über 65-Jährigen bei der Anzahl der verletzten und getöteten Verkehrsteilnehmer ein deutlicher Rückgang von 183 auf 156 zu verzeichnen. Ein Grund dafür könnten die Beratungsangebote der Polizei sein.

Kooperation mit der Verkehrswacht

In enger Kooperation mit der Verkehrswacht Göttingen will die PI die Präventionsmaßnahmen intensivieren, um die positive Entwicklung des Unfallgeschehens weiter zu stärken. Einen zentralen „Baustein“ bilde dabei die, wie es heißt, zielgruppenorientierte Präventionsveranstaltung „Göttinger Senioren machen mobil - sicher ans Ziel!“ Die nächste kostenfreie Veranstaltung ihrer Art wird am Dienstag, 21. Mai, von 15 bis 17 Uhr, in den Räumlichkeiten der PI in der Otto-Hahn-Straße 2 angeboten. Hierzu laden die Veranstalter Menschen der „Generation 65 +“, deren Angehörige und weitere interessierte Bürger ein.

Mehrere Themen werden angesprochen

Eine Ärztin, ein Jurist, ein Fahrsicherheitstrainer der Verkehrswacht Göttingen und der Verkehrssicherheitsberater der PI wollen Tipps geben zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr. Thematisiert werden auch die Punkte Verhinderung einer medikamentenbeeinflussten Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit, richtiges Verhalten am Unfallort, sinnvolle Fahrassistenten und anderes mehr. Ferner sollen die Teilnehmer für ein persönliches Fahrtraining ein Angebot der Verkehrswacht erhalten. Ziel sei es, dass die Angehörigen der Generation 65 + sicher und möglichst lange die eigene Mobilität - insbesondere als Autofahrer - genießen können, heißt es vonseiten der Polizei.

Von Ulrich Meinhard

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Tag der Städtebauförderung - Schatzsuche in der Göttinger Innenstadt

550 Städte und Gemeinden feiern am Sonnabend, 11. Mai, den „Tag der Städtebauförderung“. Auch Göttingen beteiligt sich – mit einer Schatzsuche durch die südliche Innenstadt.

10.05.2019

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen hat ein Ermittlungsverfahren gegen den CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Ehbrecht eingeleitet. Dabei geht es um Reisekostenabrechnungen.

12.05.2019

Unbekannte Diebe sind bereits am 2. Mai in einen Lebensmittelmarkt eingebrochen. Sie plünderten zwei Geldautomaten.

09.05.2019