Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Interkulturelle Woche in Göttingen: Migrationszentrum und Kinder machen mit
Die Region Göttingen

Interkulturelle Woche in Göttingen: Migrationszentrum und Kinder sind dabei

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 17.09.2020
In Göttingen neu zugewanderte Bürger können während der Interkulturellen Woche am Workshop „Interkulturelles Lernen im Ehrenamt“ teilnehmen. Quelle: epd
Anzeige
Göttingen

Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Göttingen beteiligt sich mit zwei kirchlichen Einrichtungen an der bundesweiten „Interkulturellen Woche“ vom 27. September bis 4. Oktober. Das Migrationszentrum ist mit einem Workshop und die Familien-Bildungsstätte (FaBI) mit einer Video-Veranstaltung für Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren dabei.

Die Kinder können mit ihren Eltern am Dienstag, 29. September, per Video-Konferenz über Zoom von 16 bis 17 Uhr an einem zweisprachigen Lese- und Bastelangebot der FaBi teilnehmen, teilt die Pressestelle des Kirchenkreises mit. In der Geschichte „Trau dich, Koalabär – the Koala who could“ von Rachel Bright erleben die Kinder Kimi Koala, König Bewegungslos des Dschungels. Kimi hat seinen geliebten Eukalyptusbaum noch nie verlassen, denn hinter jeder Veränderung vermutet er eine Gefahr – bis sein Leben auf den Kopf gestellt wird. „Kimi erkennt, dass etwas Neues auch durchaus schön sein kann“, heißt es in der Mitteilung.

Anzeige

FaBi schon länger bei der „Interkulturellen Woche“ aktiv

FaBi-Leiterin Elke Drebing hat sich mit ihrer Einrichtung in den vergangenen Jahren immer mit einem Angebot an der Interkulturellen Woche beteiligt. „Wir begrüßen es, dass mehrsprachige Familien über diese Veranstaltung in den Blick gerückt werden und die Vielzahl der Akteure mit dieser Zielgruppe wunderbar abgebildet werden.“ Kimis Geschichte sei ein „Mut-mach-Buch mit viel Humor“. Interessierte können sich per Mail an gabriele.maedler@evlka.de anmelden. Anschließend wird der Zoom-Link an die E-Mail-Adresse der teilnehmenden Familie verschickt, so die Pressestelle.

Das Migrationszentrum für Stadt und Landkreis Göttingen bietet am Sonnabend, 3. Oktober, von 10 bis 17 Uhr den Workshop „Interkulturelles Lernen im Ehrenamt“ für Geflüchtete und Zugewanderte an. Der Workshop ist ein Teil der Schulungsreihe „Teilhabe durch Ehrenamt“. „Eingeladen sind alle neu Zugewanderten, die das gesellschaftliche Leben in Deutschland aktiv mitgestalten möchten“, erklärt die Pressestelle. Referent ist Christoph Pinkert, Trainer für transkulturelles Lernen. Eine Anmeldung per Mail an n-wellmann@migrationszentrum-goettingen.de ist erforderlich.

Von Stefan Kirchhoff