Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Internet im Niemetal soll durch Funk beschleunigt werden
Die Region Göttingen Internet im Niemetal soll durch Funk beschleunigt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 12.07.2013
Von Gerald Kräft
Anzeige
Ellershausen

Dem Bürger bleibe nur zu konstatieren, der Spatz in der Hand sei besser als die Taube auf dem Dach, so BI-Sprecherin Susanne Dlugowski.

Drei von vier Niemetaldörfern haben bereits eine Breitbandversorgung, die Ellershäuser zahlen bislang das gleiche Entgelt für nur 0,384 MB/s (Megabite pro Sekunde). Der Ort kommt jetzt bei einem Förderprogramm des Landes zum Zuge, allerdings nur mit einer Richtfunkanbindung.

Mindestens 2 MB/s sollen garantiert werden und mindestens 90 Prozent der Haushalte versorgt werden. Das wirtschaftlichste Angebot gab die Firma OR Network  aus Reiskirchen ab, die nach eigenen Angaben bereits mehr als 300 Dörfer versorgt. Monatliche Kosten für einen Internetanschluss liegen bei OR Network  je nach Tarif zwischen 12 und 49 Euro. Der Ausbau kostet rund 70 000 Euro, davon muss die Gemeinde Niemetal ein Zehntel tragen. Kunden müssen eine kleine Richtfunkantenne anbringen.

Der Anschluss an schnelle Leitungen erfolge möglicherweise über Antennen auf Dorfgemeinschaftshaus und Gauß-Turm, so Gemeindedirektor Helgo Schröder. Er hoffe auf eine Realisierung bis Spätherbst, die Vorgabe sei spätestens April 2014. Eine zeitgemäße Breitbandversorgung etwa für eine Videoübertragung oder Firmenpräsentation erfordere eine Geschwindigkeit von sechs MB/s, so die BI.

Es stelle sich die Frage, warum 70 000 Euro in eine nicht zeitgemäße und nicht ausbaufähige Technik investiert werden sollten.

Auch die Mündener Orte Glashütte, Bursfelde und Mielenhausen werden eine Funklösung von OR Network erhalten. Die Göttinger Orte Elliehausen, Esebeck, Hetjershausen und Knutbühren bekommen sogar einen festnetzgebundenen Ausbau.