Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Intrige mit Langzeitwirkung
Die Region Göttingen Intrige mit Langzeitwirkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 28.07.2011
Von Jürgen Gückel
Anzeige

Im Fall der anonymen Anzeigen scheint es letzterer zu sein. Wer Wahres anzuzeigen hat, muss sich nicht verstecken.

Wenn es also das Ziel der Anzeigen war, ein erfolgreiches Unternehmen in Image und letztlich wirtschaftlich zu schädigen, ist dies gelungen. Ging es darum, Funktionsträger in Gemeinde und Verband zu ärgern und Misstrauen in der Gemeinde zu säen, ebenso. Und doch darf die Folge nicht die sein, jetzt (bei Ausschreibungen) nicht das preisgünstigste oder (bei frei vergebenen Aufträgen) nicht mehr das zu wählen, das gute Arbeit leistet, vor Ort auch in Notfällen wie Rohrbrüchen hilft und damit letztlich für den Gebührenzahler das preiswerteste ist.

Der Skandal aber in diesem Ermittlungsverfahren ist die Dauer. Natürlich muss ein Staatsanwalt sorgfältig ermitteln. Dabei sind die, denen etwas vorgeworfen wurde, nicht einmal zu Wort gekommen. Mit keinem der Verdächtigten hat auch nur einer der Ermittler je geredet. Es wäre leicht gewesen, etwa die durch Beschlagnahme von Kontoauszügen festgestellten Bareinzahlungen zu erklären. Das Tageblatt jedenfalls erhielt auf Nachfrage eine plausible Erklärung. Wenn Vorwürfe so vage sind, dass man sie Verdächtigen nicht einmal vorzuhalten traut, warum dauert das fünf Jahre?