Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Jacobikirchturm in Göttingen wird erforscht
Die Region Göttingen Jacobikirchturm in Göttingen wird erforscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 22.10.2013
Von Jörn Barke
Doppelt bearbeitet: Der Jacobikirchturm wird saniert und historisch erforscht. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Zu dem Turm liegt nämlich im Göttinger Stadtarchiv ein herausragendes historisches Dokument vor: ein knapp 200 Seiten umfassendes Buch mit Abschriften von Dokumenten zur Geschichte des Turmes aus dem 15. und 16. Jahrhundert.

Das Buch enthält unter anderem Rechnungen für Steinmetzen und Nachweise über Einnahmen für den Turmbau. Es liefert auch den ersten Beleg für die Existenz einer jüdischen Gemeinde in Göttingen. Der Historiker Josef Dolle erstellt derzeit eine wissenschaftliche Edition des Turmbuches mit Erläuterungen zu den Dokumenten. Die Edition soll rechtzeitig zum Abschluss der Sanierungsarbeiten vorliegen.

Anzeige

Abschluss der Sanierung 2014

Die Sanierung des Turmes schreitet laut Pastor Harald Storz gut voran. Laufe alles wie geplant, könne das Gerüst noch in diesem Jahr bis auf die Höhe des Kirchenschiffes abgebaut werden. Vorher werde es allerdings ein seltsam erscheinendes Vorgehen geben: Das Gerüst wird erst ein Stück weit abgebaut und anschließend wieder etwas höher gebaut. Der Grund liege darin, dass bestimmte Arbeiten nur erledigt werden könnten, wenn das Gerüst abgebaut sei.

Die Sanierungsarbeiten sollen laut Storz im Wesentlichen 2014 abgeschlossen werden. Eine Feier zum Sanierungsabschluss werde es aber erst 2015 geben. Die Arbeiten an dem gotischen Turm kosten mehr als sechs Millionen Euro.