Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Janke ab sofort Leiter der JVA Rosdorf
Die Region Göttingen Janke ab sofort Leiter der JVA Rosdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.11.2018
Neuer Leiter der JVA Rosdorf: Klaus-Dietrich Janke. Quelle: Loh
Anzeige
Rosdorf

Klaus-Dietrich Janke heißt der neue Anstaltsleiter der Justizvollzugsanstalt Rosdorf. Ab Montag, 19. November, übernimmt der 60-Jährige damit die Verantwortung für 252 Bedienstete und aktuell 328 Gefangene, davon 39 Sicherungsverwahrte.

Damit tritt er die Nachfolge von Regina Weichert-Pleuger an, die neun Jahre lang in Rosdorf verantwortlich sie. Sie ist am 1. November 2018 zur Justizvollzugsanstalt Sehnde gewechselt.

Anzeige

Der neue Mann an der Spitze in Rosdorf verfügt über langjährige Erfahrung im Vollzug. Er war über 27 Jahre im Niedersächsischen Justizministerium in der Abteilung Justizvollzug tätig, zuletzt im Referat Personal, Haushalt und Organisation. Janke verfügt über umfassende Erfahrungen aus seiner referats- und abteilungsübergreifenden Arbeit in anderen Bereichen des Justizvollzuges und der allgemeinen Justiz.

Soziale Verantwortung

Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen. Die bestehen insbesondere in dem Spagat auf der einen Seite dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung gerecht zu werden und auf der anderen Seite die Gefangenen zu befähigen, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen“, sagte Janke.

Die Justizvollzugsanstalt Rosdorf, welche nach den neuesten Sicherheitsstandards errichtet wurde und zu den sichersten Vollzugseinrichtungen des Landes Niedersachen gehört, besteht aus der Hauptanstalt des geschlossenen Vollzugs in Rosdorf mit insgesamt 340 Haftplätzen und den Abteilungen des offenen Vollzuges für Männer in Duderstadt mit 18 und Einbeck mit 16 Haftplätzen.

Von Vicki Schwarze