Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Auftakt zum Jubiläumsjahr
Die Region Göttingen Auftakt zum Jubiläumsjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 28.02.2017
Von Katrin Westphal
Dieter Hildebrandt, Vorsitzender des Vereins, unternimmt einen Streifzug durch 125 Jahre Vereinsgeschichte. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Göttingen

Die damaligen Grundsätze bestimmen noch heute das Wirken des Vereins, erklärte Haus und Grund in einer Pressemitteilung. „Seine Mitglieder vor Verlusten und Schäden zu bewahren, die mit den Miethsverhältnissen und dem Grundbesitze in Zusammenhang stehen“ und „das Gesamtwohl der Stadt zu fördern“, seien die Ziele des Vereins, hieß es in dessen erster Satzung.

Einblicke in die Vereinsgeschichte

Zu seinem Jubiläum will Haus und Grund Einblicke in die Vereinsgeschichte geben und bietet unterschiedliche Aktionen und Veranstaltungen an. Dabei sollen Geschichte, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Vereins hervorgehoben werden.

Anzeige

Den Auftakt bildete die Ausstellung „Changing“ des Göttinger Künstlers Reinhold Wittig in der Torhaus-Galerie am Göttinger Stadtfriedhof. Sie kann noch bis Sonntag, 2. April, besichtigt werden. Göttingens Bürgermeisterin Helmi Behbehani eröffnete den Jubiläumsabend mit einer Festrede. Der Ausstellungstitel gefalle ihr, schließlich habe auch der Verein die Wechsel der Geschichte gut überstanden.

Zwei Weltkriege, Wohnungsnot, Zwangsbewirtschaftung und rechtliche Änderungen

Vereinsvorsitzender Dieter Hildebrandt berichtete vom 125-jährigen Vereinsgeschehen und von der Entwicklung des Vereins. Zwei Weltkriege, Wohnungsnot, Zwangsbewirtschaftung und rechtliche Änderungen seien Herausforderungen gewesen, bei denen der Verein den Immobilieneigentümern Beistand und Unterstützung geboten habe.

„Nicht nur damals, sondern auch heute nach 125 Jahren wird ein Großteil der Wohnungsversorgung in Göttingen durch Privatpersonen sichergestellt“, sagte Hildebrandt. Göttingen verfüge über 19 500 Wohngebäude mit insgesamt 66 000 Wohnungen.

2 900 Mitglieder

Heute zählt der Verein 2 900 Mitglieder und bietet unterschiedliche Dienstleistungen von Verwaltung über Vermietung bis hin zum An- und Verkauf von Immobilien an.

„Wir wollen monatlich verschiedene Veranstaltungen anlässlich unseres Jubiläums durchführen“, erklärte Hildebrandt.

Das Programm für das Jubiläumsjahr gibt es für Vereinsmitglieder per E-Mail an verein@hug-goe.de oder unter Telefon 05 51 / 52 10 12.