Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kasseler Landstraße in Göttingen: Asphalt wird saniert
Die Region Göttingen Kasseler Landstraße in Göttingen: Asphalt wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.07.2013
Von Matthias Heinzel
Sanierung unsichtbarer Schäden: Die Kasseler Landstraße zwischen Grone und Autobahn erhält eine neue Asphaltdecke.
Sanierung unsichtbarer Schäden: Die Kasseler Landstraße zwischen Grone und Autobahn erhält eine neue Asphaltdecke. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

„Unzumutbar“ sei die Holpertour im Maschmühlenweg, sagt Tageblatt-Leserin Margarethe Arndt, die Anfang der Woche im Stadtbus Linie 7 saß. Besonders Fahrgäste weiter hinten habe es aus den Sitzen gehoben. Arndt: „Auch der Busfahrer hat mir wirklich leid getan.“ Mittlerweile meiden auch Göttinger Taxifahrer die Buckelpiste mit dem Argument, das könnten sie ihren Fahrgästen nicht zumuten.

Fleißig saniert wird derzeit allerdings die Oberfläche der Kasseler Landstraße zwischen der Kreuzung Siekhöhenallee und der Auffahrt zur Autobahn. Die Arbeiten führen zu moderaten Verkehrsbehinderungen. Autofahrern, die sich angesichts der zuvor makellosen Asphaltdecke über die Maßnahme wundern, entgegnet Stadt-Sprecher Detlef Johannson, dass es in der Fahrbahndecke Rissbildungen gegeben habe. Offenbar sei bereits Wasser eingedrungen. Johannson weiter: „Wir können nicht zusehen, bis die Decke aufplatzt. Auf dieser besonders stark beanspruchten Straße besteht also Handlungsbedarf, dem wir nachkommen.“

Und auch die Rumpelfahrten über den Maschmühlenweg sollen in absehbarer Zeit ein Ende haben. Die wichtige Einfallstraße soll ab 2015 komplett ausgebaut werden, erklärt Sprecher Johannson. Diese „grundlegende Investition“ geht über die Maßnahmen des Straßensanierungsprogramms wie derzeit auf der Kasseler Landstraße weit hinaus.

Nur noch zwei Jahre Holperstrecke: der Maschmühlenweg nervt Autofahrer seit Jahren.