Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kiessee: Verwirrung auch um Jahn-Parkplatz
Die Region Göttingen Kiessee: Verwirrung auch um Jahn-Parkplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 21.09.2011
Von Ulrich Schubert
Die Tücke liegt im Detail: Im zweiten Absatz wird Parken auf dem Platz am Sportpark ausschließlich Stadionbesuchern gestattet. Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

„Zufahrten zu den Grundstücken werden blockiert und am Wochenende ist der Wendehammer ständig zugeparkt“, beschreibt Waspo-Sprecher Gerd Bode die Situation. Dann sei es zum Beispiel nicht mehr möglich, mit einem Bootsanhänger zu wenden. Viele Seebesucher würden zudem bereits auf einer Wiese am nahen Ascherberg parken und die Heuernte gefährden.

Nach ersten Protesten gegen die Poller an der Flüthe hatte die Stadt auf einen großen Parkplatz der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GöSF) am nahen Jahnstadion hingewiesen. Hinweisschilder darauf würden folgen, hieß es. Aber: Am Jahnstadion dürften Besucher des Kiessees gar nicht parken, bemerkt Bode. Ein Schild in der Einfahrt weise deutlich darauf hin, dass dieser Parkplatz nur von Besuchern des Jahnstadions genutzt werden dürfe. „Bei Zuwiderhandlung droht man sogar mit dem Abschleppfahrzeug“, so Bode. GöSF-Chef Alexander Frey aber kontert, laut Schild stehe der Parkplatz Besuchern des Sportparks zu Verfügung. Und zum Sportpark gehöre auch der Kiessee mit seinen Uferanlagen. Damit ist die Verwirrung allerdings komplett. Denn auf dem Schild steht unter dem Sportpark-Hinweis: „Parken nur für die Dauer des Aufenthalts im Jahnstadion (bis spätestens 23.00 Uhr) gestattet.“