Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kilometerlange Staus nach Unfallserie
Die Region Göttingen Kilometerlange Staus nach Unfallserie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 22.03.2012
Von Andreas Fuhrmann
Zerstörte Fahrerkabine: Der Fahrer des blauen Lastwagens erleidet bei dem Unfall auf der A 7 schwere Verletzungen.
Zerstörte Fahrerkabine: Der Fahrer des blauen Lastwagens erleidet bei dem Unfall auf der A 7 schwere Verletzungen. Quelle: Pritzkow
Anzeige
Göttingen / Hedemünden

Dabei waren am Ende eines Staus kurz vor der Anschlussstelle Hedemünden in Fahrtrichtung Süden ein Lastwagen und ein Autotransporter aufeinandergeprallt. Durch die Wucht der Kollision wurden zwei Neuwagen von der Ladefläche des Autotransporters geschleudert und beschädigten einen dritten Lastwagen. Der Unfallverursacher wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Neben den Feuerwehren aus Hedemünden, Friedland und Obernjesa war auch der Rettungshubschrauber Christoph 44 im Einsatz.

Nach einem Unfall auf der Autobahn 7, an dem zwei Lkw und andere Fahrzeuge beteiligt waren, musste die A 7 in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt werden.

Den Stau ausgelöst hatte zuvor eine Autofahrerin, die kurz hinter der Werratalbrücke mit ihrem Auto gegen einen Lastwagen geschleudert war. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Die A 7 war wegen der Aufräumarbeiten in Richtung Süden zwischenzeitlich voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von mehr als zwölf Kilometern bis zur Rastanlage Göttingen. Auch die Umleitungsstrecken waren völlig überlastet. Auf einer von ihnen, der B 3, ereignete sich noch ein Unfall. Erst am Abend löste sich der Stau auf.