Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kinderrechte auch in Göttingen: Öffentlicher Appell zum Tag des Grundgesetzes
Die Region Göttingen Kinderrechte auch in Göttingen: Öffentlicher Appell zum Tag des Grundgesetzes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 22.05.2020
Eine jährliche Aktion mit der sich Unicef für die Rechte von Kindern einsetzt, ist der Red Hand Day. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

„Jedes Kind hat Rechte“, sagt Hans-Joachim Merrem, Arbeitsgruppenleiter Unicef Göttingen. „Doch im deutschen Grundgesetz, das am Sonnabend, 23. Mai, 71 Jahre alt wird, kommen die Kinderrechte bis heute nicht vor.“ Zum Tag des Grundgesetzes ruft Unicef Deutschland mit einem erneuten Appell zur Aufnahme der Kinderrechte in die deutsche Verfassung auf.

Zu den Unterzeichnern des Appells gehören bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und dem Kulturbereich sowie Fachleute und ehrenamtlich Engagierte, teilt Merrem mit. Sie appellieren an die Bundesregierung, an die Mitglieder des Bundestags und des Bundesrats, an dem im Koalitionsvertrag vereinbarten Vorhaben festzuhalten, die Kinderrechte in das Grundgesetz aufzunehmen.

Anzeige

In dem Appell heißt es: „Die Aufnahme der Kinderrechte in das Grundgesetz bedeutet, das Wohl von Kindern in den Mittelpunkt zu stellen, Kinder als eigenständige Rechtsträger anzuerkennen, Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe den Rücken zu stärken, Kinder besser zu schützen und zu fördern sowie Kinder anzuhören und zu beteiligen, wenn es um ihre Belange geht.“

Von Ronja Heinemann