Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kobolde und andere Garten-Kunst in Dransfeld
Die Region Göttingen Kobolde und andere Garten-Kunst in Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 27.07.2014
Von Ulrich Schubert
Sanfter Blick, sanfter Stein: Speckstein-Kopf von Elke Walther. Quelle: Heller
Anzeige
Dransfeld

Gabi Kasper weiß auch genau, in welcher Stimmungslage sie den etwas grimmigen Gesellen im Beet, verträumten Kerl in der Nische nebenan oder die kleine schwangere Kobold-Frau im Familienensemble am Mini-Teich modelliert hat.

„Kunst und Garten“ haben Kasper und Elke Walther ihre Ausstellung an diesem Sonnabend genannt.  Und wer an diesem Tag durch Kaspers schmalen, langen, verspielt-idyllischen Garten mitten in Dransfeld schlendert, ist entzückt – nicht nur von den versteckten Kobolden aus Mörtel und Knetmasse.

Anzeige

Das Ergebnis ist „ein ganz besonderer Garten“

Rund um den Teich an der Holzveranda stehen und liegen auch warm anmutende Speckstein-Skulpturen in Farben, die man selten sieht – von der klassischen dunklen Oberfläche über helle marmorierte Muster bis zum Speckstein in Holzoptik. Und überall hängen oder stehen Bilder – ebenfalls von Walther und Kasper in verschiedenen Techniken gemalt.

Die beiden Freundinnen malen und modellieren seit vielen Jahren, alle zwei Jahre präsentieren sie ihre Bilder und Objekte abwechselnd im Garten. „Wir wollen zeigen, was wir inzwischen künstlerisch gemacht haben“, erklärt Kasper. „Und wir wollen zeigen, was man mit Kunst im Garten machen kann, wenn man etwas kreativ ist“, ergänzt Walther.

Das Ergebnis ist „ein ganz besonderer Garten“, schreibt jemand ins Gästebuch. Auch Gudrun Swantusch aus Dransfeld findet die Ausstellung „einfach ganz toll“. Dass Gäste die Kobolde, Speckstein-Objekte und Bilder in dem verwinkelten Garten „suchen müssen, ist besonders schön, es wirkt so unaufdringlich“. Suchen kann sie aber erst wieder in zwei Jahren, dann in Walthers Garten gegenüber.