Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stichwahl um den Landrats-Posten: Marlies Dornieden und Marcel Riethig im Porträt
Die Region Göttingen

Kommunalwahl 2021 in Göttingen: Die Kandidaten zur Stichwahl um Landratsposten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 24.09.2021
Marcel Riethig (SPD) und Marlies Dornieden (CDU) wollen den Landratsposten innehaben.
Marcel Riethig (SPD) und Marlies Dornieden (CDU) wollen den Landratsposten innehaben. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Am kommenden Sonntag, 26. September, läuft Runde zwei um den Posten des Landrats beziehungsweise der Landrätin. Die Wähler entscheiden in einer Stichwahl über die Nachfolge von Landrat Bernhard Reuter (SPD). Eine Kandidatin und ein Kandidat stehen für das Amt zur Wahl.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Eckhard Fascher (Linke), Marie Kollenrott (Grüne) und Marcel Orth (Die Partei) standen am 12. September noch zur Wahl. Marlies Dornieden (CDU) und Marcel Riethig (SPD) haben es in die Stichwahl geschafft. Beide wollen in das Büro des Landrats einziehen und künftig die Geschicke des Landkreises Göttingen lenken.

Lesen Sie auch: Das Rennen um den Landratsposten geht auf die Zielgerade

Marlies Dornieden (CDU) – Kreisrätin

Marlies Dornieden Quelle: Swen Pförtner

Die CDU-Kandidatin Dornieden benennt die in ihren Augen größten Herausforderungen für den Landkreis Göttingen so: „Auf meiner Tour durch den Landkreis habe ich mit vielen Menschen gesprochen. Die Pandemie war das beherrschende Thema. Die Beseitigung ihrer Folgen ist in den nächsten Jahren die größte Herausforderung. Daneben werden Themen wie Bildung, Bereitstellung von Wohnraum, Umsetzung Digitalisierung und Gestaltung des Klimawandels im Fokus stehen.“

Das ganze Porträt lesen Sie hier: Marlies Dornieden im Tageblatt-Porträt.

Marcel Riethig (SPD) – Kreisrat

Landratskandidat Marcel Riethig bei der Wahlparty am SPD-Haus. Quelle: Christina Hinzmann/GT

Für die Sozialdemokraten steht Kreisrat Marcel Riethig im September zur Wahl. Nach den größten Herausforderungen für den Landkreis befragt, sagt er: „Es gibt nicht die größte Herausforderung. Diese Betrachtung birgt die Gefahr, wichtige Dinge zu vernachlässigen und nur eine Spitze zu bedienen. Eine ausgeglichene Bewertung der sich immer neu ergebenden Herausforderungen – wer hätte 2019 an die Pandemie gedacht – ist wichtig, um den Überblick stets zu behalten.“

Das Porträt lesen Sie hier: Marcel Riethig im Tageblatt-Porträt.

Von lel