Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kommunen im Landkreis Göttingen haben hohe Sozialausgaben
Die Region Göttingen Kommunen im Landkreis Göttingen haben hohe Sozialausgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 16.07.2013
Quelle: Kleinschmidt/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Je Einwohner wurden 2012 im Schnitt genau 984,13 Euro aufgewendet. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Erhebung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) in Hannover hervor.

Zu den erfassten Ausgaben zählen unter anderem Leistungen der Sozialhilfe einschließlich der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Leistungen der Jugendhilfe, Leistungen an Kriegsopfer sowie die Grundsicherung für Arbeitslose (Hartz IV). Im landesweiten Durchschnitt betrugen die Ausgaben für Sozialleistungen je Einwohner 615,11 Euro.

Höher als im Kreis Göttingen lagen die Sozialausgaben der Kommunen laut LSKN lediglich im Kreis Osterode. Der dortige Landkreis musste pro Einwohner 1157,33 Euro aufwenden. Die Gemeinden im Kreis Northeim haben im Schnitt nur 549,90 Euro je Einwohner ausgegeben.

Von Matthias Brunnert